Hitlers Vater

Johannes Heesters ist seit heute 105 Jahre alt und in einem Interview hat man ihm wohl was in den Mund gelegt, was sich als Gutheißung der Person Adolf Hitler interpretieren ließ.

Heute im Bus, zwei kleine Blagen hinter mir:
"Der Vater von Adolf Hitler wird heute 105!"

8O



Gar nicht verwunderlich

Ich MAG meine Nachbarn. Wirklich. Sie stören mich nie und sind sehr unauffällig. /Ironie aus

"n Abend, hier ist Gredig, Haus 29, bei Ihnen nebenan, ich wollte mal fragen ob Sie gerade relativ laut Weihnachtsmusik hören?"
- "Entschuldigung? Ich hab Sie jetzt grad akustisch nicht verstanden"



Sinnfreie Meldung

Surfe gerade aus Interesse ein bisschen auf der Seite des PEGI, den ich der nationalen Alterbeschränkung aufgrund "stufenloser" oh doch nicht Altersangaben und generell zutreffenderer Vorschläge vorziehe und habe mal testweise nach einem Spiel suchen wollen. Was sagt die Seite? Die Suche ist für Erwachsene und Eltern zu Informationszwecken reserviert und wenn man unter 18 ist soll man zurückkehren zur Hauptseite. Wie sinnfrei ist das denn? Mit welchem Gedanken "reserviert" man eine Suche nach Altersbeschränkungen für diejenigen, für die diese nicht relevant ist? Was soll der billige Hinweis? Haben die Angst davor, dass Jugendliche gezielt gewaltdarstellende Spiele oder ähnliches suchen?! Immerhin bietet PEGI ja die Einstufungen Gewalt, Drogen, Sex, Diskriminierung, Glücksspiel und weitere... 8O



Reispfanne mit Schnitzel

Da heute alle Bewohner unseres Hauses getrennt unterwegs waren abends, mussten wir uns entsprechend selber versorgen. Meine Mutter auf dem Weihnachtsmarkt und meine Schwester der Einfachheit halber gar nicht, da sowieso krank. Also hab ich alleine gekocht.

Idee war die Reispfanne vom letzten Mal wo ich gekocht habe. Da gab's am Vortag Hühnersuppe, da war halt von der Suppe noch was da und vom Huhn, also hab ich das Huhn mit Reis gebraten, Mais und die Suppe dazu gekippt und festgestellt dass das ziemlich gut schmeckt. Diesmal gab's keine Hühnersuppe vorher, also musste ich die Suppe durch normale Brühe ersetzen und Schnitzelfleisch statt Huhn nehmen (Huhn kochen war mir zu viel Aufwand, grad nachm Sport). Dafür war diesmal noch Reis über.

Zutaten also:
ca 250g gekochter Reis
ca 250g Mais (tiefgekühlt)
2 Schnitzel
1 große Paprika
ca 200ml Brühe
Gewürze für das Fleisch

Kochgeräte:
große Pfanne
kleiner Topf
Schneebesen (für die Brühe, zum Einrühren)
Fleischmesser usw.

Zubereitung:
Schnitzel würzen und braten, Reis kochen (war bei mir ja schon). In der Zeit die Paprika waschen und schneiden und den TK-Mais schonmal rausholen (nicht kochen). Die Brühe aufkochen (wenn die wieder kalt wird, ists auch egal). Wenn die Schnitzel fertig sind, rausnehmen und den Mais in die Pfanne kippen (so wie die Pfanne halt ist nach den Schnitzeln). Kurz mit der Brühe ablöschen, die Paprika und den Reis dazu kippen, fix das Schnitzel in iwas würfelartiges schneiden und auch noch da rein. Je nach Wunschvorstellung mehr oder weniger von der Brühe reinkippen, wenn man weniger nimmt, brät das ganze mehr an, wenn man mehr nimmt, ist es eher ein Schmortopf. Beides dauert 5-10min und man darf ruhig die Platte nach den Schnitzeln wieder höher drehen. Lecker! Und sogar so einfach, dass die Küche noch halbwegs sauber ist ^^



Anekdoten aus den öffentlichen Verkehrsmitteln

Da ich immer wieder mal was erlebe, hier einfach mal ein Post, den ich immer wieder aktualisieren und mit aktuellem Datum versehen werde, wenn was neues passiert ist. Wäre zu schade, wenn die ganzen Bekloppten interessanten Menschen denen ich begegne nicht irgendwo festgehalten werden, ich vergess das immer wieder sehr schnell.


Nr. 2, die Ausnahme. Ausnahmsweise mal die Fahrerin unverständlich statt den Fahrgästen. War auf dem Weg zur Arbeit (da passiert echt am Meisten...), alter Gammelbus, Haltewunschknopf auf der Rückseite des Fahrerblocks zweimal bis zum Anschlag gedrückt. Aus Gewohnheit an der Haltestelle nochmal, Bus natürlich durchgerauscht. Gerufen, zweimal, hingelatscht, beschwert, "jaja, immer das selbe, an der Haltestelle drücken und dann soll man noch ne Vollbremsung machen". Irgendwas geschimpft von Vollbremsung bei 30 km/h und gebeten aussteigen zu dürfen.

- "Ja, da vorne, an der Haltestelle!" (hinterm Kreisverkehr)

- "Ausstieg ist hinten!!"

Was kann ich dafür wenn die Technik nich tut??? Die hatte Zeit genug... Verspätung war nich und wäre auch nich geworden, unfreundlich war sie auch noch und die Vollbremsung war etwas albern. *kopf-wand*


Nr. 1, mein momentaner Liebling. Auf dem Weg von E.ON nach hause, Bus ausgefallen, warum auch immer. Jedenfalls klar erkennbar dass der Bus, mit dem ich dann gefahren bin, nicht der war, der eigentlich kommen sollte, sondern einfach ein Takt später. Hab den Busfahrer noch angesprochen, der wusste aber auch nix, da sein Funk kaputt war (super...). Der Bus war überhaupt etwas schrottig, Fahrgast: Der Ticketautomat geht nicht. Fahrer: och ne, nich schon wieder.

Etwas später, mitten in Hassel irgendwo auf der Strecke zum Bahnhof, Fahrgast (gibt's das eigentlich in weiblich?) steigt ein, schnauzt im Vorbeirauschen den Fahrer an: "Das sind jetzt 30 Minuten Verspätung, nur mal so!" Fahrer schon nur noch am grummeln, er sei pünktlich und was er denn dafür könne.

Weitere Kommentare:
- Ja, klar, der war pünktlich, wahrscheinlich stand der noch um die Ecke und hat gewartet, weil er ja dachte er sei pünktlich!
- (Bus bremst leicht) Der hat seinen Führerschein doch auf der Müllkippe gefunden!
- Ich wollte eh nur kurz in die Stadt! *kopf-wand*



Navi-Fiasko, Auflösung

Eine ganze Weile habe ich mich mit der Anschaffung eines Navigationsgerätes rumgeschlagen.* Jetzt (seit einigen Tagen) ist's aufgelöst.

Die Lösung war jetzt, dem hatte der Verkäufer direkt zugestimmt (nach zwei Tagen Bedenkzeit), dass er sein falsches TMC auf seine Kosten zurück bekommt und ich mir auf seine Kosten das richtige bestelle. Hat prima geklappt, er hat mir sämtliche Kosten per Paypal erstattet, so dass ich direkt per Paypal weiterbezahlen konnte und jetzt endlich TMC habe (funktioniert).

Lange hat's gedauert, mancher würde sagen, eine schwere Geburt, aber den Spruch mag ich nicht. Dem Verkäufer muss ich zugute halten, dass er immer auf meine Vorschläge eingegangen ist, wohlwissend, dass ich ein Recht auf meinen richtigen Artikel habe. Ein bisschen Leid tut's mir ja schon, das war sicher kein gutes Geschäft für ihn. Aber damit wird er hoffentlich leben können. Ich hab jedenfalls jetzt, was ich wollte: Ein TomTom One Regional mit TMC. Und es läuft und funktioniert und ist aktuell und lotst mich durch die Gegend und ich bi zufrieden =)

* an dieser Stelle fällt mir auf, dass es doch recht doof ist, dass im aktuellen Wordpress der Wysiwyg-Editor komplett geschrottet ist.



Post von der Post II

Heute kam schon wieder ein Umschlag von der Post. Wie in letzter Zeit immer, der normale Katalog der Post mit allerlei Bürokram, und wieder "An die Poststelle", wieder unnütze Umweltbelastung durch Papierverbrauch (wenn auch recyclebar).

Jetzt ist genug. Nachher wieder ein Anruf und wenn's dann nicht reicht, geht der nächste Prospekt in die nächste Filiale (oder lieber eine andere, die in Erle sind so nett dass sie's nicht verdient haben angeschnauzt zu werden, die meisten jedenfalls) und wenn das nicht reicht, zur Verbraucherzentrale.

Denen muss ich eigentlich eh noch einen Besuch abstatten - nic.de.vu müllt mich immer noch zu, obwohl ich denen mehrfach geschrieben habe die sollen's lassen und einige Zeit auch Ruhe war. Ich weiß ja nicht mal mehr, welche Domains ich da alle registriert hab... aber ich hab geschrieben, die sollen alle mit meiner Mailadresse verbundenen Daten löschen inklusive der Domains. Mal schaun.



Vario-Bahnen für Gelsenkirchen

Und weil's grad zum vorhergehenden Beitrag passt, direkt noch meinen sowieso schon überfälligen Kommentar zu der einzigen bisher fahrenden Vario-Bahn (weiß jemand, warum die so heißt? Ich nicht...). 18 Stück sollen es mal werden - hieß es im März [Quelle offline].

Sicherer soll sie sein - das kann ich nicht beurteilen, weil ich keine Ahnung von Fahrzeugsicherheit habe, schon gar nicht bei Straßenbahnen. Vielleicht liegt sie ein bisschen besser in den Schienen - da fehlt mir der bewusste Vergleich. Besser als bei der ganz alten 301 ist es auf jeden Fall, ob besser als bei der 302, kann ich nicht sagen. Auffällig ist vor allem erstmal, dass das neue Modell noch etwas länger ist als die bei der 302 eingesetzten Bahnen. Das bietet natürlich eine Menge Stehplätze. Die Sitzplätze sind jedoch weder mehr noch bequemer geworden - nur noch schmaler und kleiner. Mittlerweile habe selbst ich Schwierigkeiten mich bequem auf so ein Teil zu setzen. Außerdem ist der Boden teilweise zur Mitte hin schief zulaufend - wie man da seine Füße positionieren soll, weiß ich noch nicht, das nervt irgendwie. Für Personen mit Kinderwagen oder Rollstuhl gibts jetzt Polster an den Wänden gegenüber den Türen (es sind also nicht mehr immer zwei Türen gegenüber, weiß gar nicht, wie das bei der 302 ist) und eine komische Halterung, mit der ich nix anfangen kann.

Alles andere sind mehr oder weniger Kleinigkeiten. Die Bahn wirkt nach meinem subjektiven Empfinden noch steriler und kälter als die 302. Die Türen öffnen jetzt komplett ohne irgendwas sichtbares - laut Schild bei Annäherung, aber etwas befremdlich ist es doch, wenn man nichtmal weiß, wo man sich annähern soll. Immerhin haut jetzt keiner mehr auf die Bewegungssensoren, wenn er eh keine Chance mehr hat, wie bei den anderen langen Bahnen. Die Türen öffnen stets alle (fünf Stück) und synchron. Den nervenden Piepton kennt man ja inzwischen, wie gewohnt vor und während dem Schließvorgang, der etwas schneller vonstatten geht.

Der Fahrkartenautomat wurde wieder abgeschafft, der Fahrer kann's wohl doch besser. Für den wurde sogar das Licht im vordersten Teil umprogrammiert - es schaltet sich während der Fahrt ab, wie in den Neoplan-Bussen. Dummerweise geht es bei jedem Halt an, egal, ob ein Fahrgast aussteigt. Es gibt jetzt Haltewunschtasten an den Sitzplätzen - dafür "weiß" die Bahn nicht mehr, welche Tür benötigt wird, was wie geschrieben dazu führt dass immer alle aufgehen und es immer überall piept.

Was wirklich besser geworden ist, sind die Ansagen. Vermutlich ist es diesmal eine menschliche Stimme - oder die Synthetisierung ist nochmal deutlich besser geworden. Jedenfalls gibt's jetzt eine angenehme, klar verständliche männliche Stimme "vom Band". Die Anzeigen (es sind jetzt mehr, so dass man von allen Plätzen lesen kann) zeigen jetzt auch die Seite an, auf der man aussteigen muss - nett für den Tunnel. Dafür dauert es immer mehrere Sekunden, bis von der Seitenanzeige wieder zum Haltestellennamen gewechselt wurde - in dieser Zeit wird nichts angezeigt. Ergänzend zu Anzeige und Ansage gibt es wie in manchen Bussen der Vestischen eine Übersicht über die folgenden Haltestellen, die automatisch weiterspringt.

Alles in allem nicht sooo der Bringer - wie gesagt, unter Vernachlässigung der Sicherheitsaspekte. Die verbesserte Ansage ist ein Hit, die ist fast noch besser als die in den Regionalexpresszügen (den neuen). Für stehende Fahrgäste wurde einiges getan - für andere weniger. Mal sehen, was die Praxis bringt, wenn die anderen 17 kommen.

Ergänzung: Grad noch gefunden - die Vario-Bahn hat eine Klimaanlage. DAS ist ein Vorteil hahahah