Hertz-Röhre und Versuch mit Gaslampen

Fotos von den Versuchen und von den "Tafelbildern". Die mit den Interferenzen sind aus der Hand bei mehreren Sekunden Belichtung, dafür ist das recht scharf ;)

Klicken für mittelgroße Ansicht, dann nochmal klicken für große Ansicht. Originale in 12MP kann ich euch zukommen lassen, einfach n Kommentar da lassen.

(Fotos nicht mehr verfügbar)



Prioritäten

Mady made my day :mrgreen:

<Shadowlord> bin in 2min wieder da
<Shadowlord> =)
<Mady> es warn 3
<Shadowlord> bei mir 4 ^^ jetzt geht die welt unter, auf der stelle...
<Mady> scheiße Oo und ich hab nichts anzuziehn

Auf dem Weg zu GBO... :D



Computerladen löschte Windowsinstallation

Manchmal komme ich mir ein bisschen vor wie Bestatter Tom, wenn er von der Pietät Eichenlaub schreibt. Ich will ja jetzt nicht behaupten, dass mir die Computerfachläden alle Arbeit wegnehmen, im Gegenteil, sie sorgen ja für Aufträge. Aber was für inkompetente / faule / geldgeile Menschen da sitzen müssen. Ich kenne den Fehler nicht, den das Notebook von E. und F. hatte, aber auch wenn es immernormalerweise hilft, ist es doch keine Lösung, pauschal Windows neu aufzusetzen und vorher die Platte zu formatieren.

Das Antivirenprogramm von E. und F. war abgelaufen und der Shop sollte ein neues aufspielen. Kaspersky sollte es sein, 2009, die Komplettsuite. Die Software habe einen Fehler und deshalb könne man das so nicht installieren, hieß es. Welche Software (Windows? Kaspersky?) was für einen Fehler (??????) hatte, konnte man nicht genau sagen. ("Wir haben keine Ahnung, deshalb Format C")

Also Windows neu aufgespielt, den Kunden im Unklaren gelassen und so bekam ich, nachdem man am Telefon das WLAN reaktivieren konnte, den Auftrag: "Die wollten eigentlich alles so einrichten wie vorher, aber das E-Mail-Programm geht nicht mehr und der Drucker ist auch weg." Alles so einrichten wie vorher heißt hier: Ein Ordner "Wichtige Dateien von <Kunde>" auf dem Desktop und die Office-Suite in der Komplettinstallation draufgeklatscht. Ansonsten Win XP SP2 Standardinstallation. Hmpf. Kann ich also auch noch SP3 nachbügeln.

Also Outlook Express eingerichtet, den Druckertreiber installiert, Adobe Reader ergänzt und ein bisschen aufgeräumt, Standardeinrichtung eben. Dass das SP3 fehlt, habe ich danach erst gemerkt, also läuft momentan der Download und bis ich nächste Woche wieder hinkomme, haben wir es hoffentlich schon am Telefon geschafft das SP3 zu installieren, dann muss ich nur noch ein Image ziehen (mit Boot-Up-Re-dingens, na, die Wiederherstellung vorm Windows-Start eben) und der komische Computerladen sollte einen Kunden verloren haben. Das sind die Geschäfte, von denen man sich wünscht, dass sie pleite gehen...



Puttegangen

Es ist echt zu putzig, in was für einer Sprache manche Nachrichten verfasst sind. Ich bin ja nicht für hochgestochenes Geschwafel, sondern für sachliche Nachrichten in normalem Deutsch. Aber manche Formulierungen sind doch eher ungewöhnlich und erinnern an Umgangssprache:

[...] Auch der Zug ging kaputt. [...] Warum der Unfall passierte, weiß die Polizei noch nicht. [...]

Außerdem finden sich etliche weitere Fehler, vor allem fehlende Leerzeichen. Laut Kommentaren hieß der Bahnchef auch mal Mehdorf und der ICE fuhr "mit voller Wucht" gegen den Prellbock (250 km/h). Dann wär der wahrscheinlich mehr als kaputt gewesen. hahahah [An den Kommentator: Auch nicht unpeinlich, Mehrdorn ist nämlich auch nicht so ganz richtig... :P ]

Was ich mich frage: Wieso rasen die da so rum im Hauptbahnhof? Die haben doch anscheinend nur den Zug rangiert... okay, ich kenne die tatsächlich gewesene Geschwindigkeit nicht, aber die Fahrer sind doch Profis und kennen ihre Fahrzeuge... die Bahn kriegt ganz schön was ab im Moment. Dazu die ganzen Baustellen... wenn sich das mal auszahlt. Aber wenn ich dann so Hinweise lese wie "aufgrund der Beseitigung einer Langsamfahrstelle", kommt ja doch Hoffnung auf, denn die betroffene Stelle bei Essen war echt schlimm.

Den Bahnhof München kenne ich mittlerweile ja auch, das muss tatsächlich ein recht großer Aufwand werden den Prellbock in Ordnung zu bringen... ein Meter Stahl durch den Boden geschoben. So ein ICE hat echt enorme Kräfte... 8O

Quelle: rp-online



Nächtliche Impression III

So, nun sollten alle Aufnahmen rund um unser Haus abgeschlossen sein. Im Haus, vor dem Haus, heute dann hinter dem Haus. Das helle Foto ist unter fast gleichen Bedingungen entstanden wie das andere - nur mit einer etwa 40 mal so langen Belichtung. Das dunkle Foto sieht etwa so aus wie die Szene für das menschliche Auge aussah. Im Original kann man deutlich das Muster auf den Gardinen der eine Straße entfernten Häuser erkennen 8O

Weitere Infos in den EXIF-Tags... Kamera: Canon EOS 450D, Objektiv: Canon 55-200mm F4,5-5,6 II HSM

PS: Wer mir sagen kann, was auf dem hellen Foto das Grüne ist und wie ich es vermeiden kann, gewinnt... was...



Fliegeralarm(test)

Ungewöhnlicher Morgen heute. Mein Wecker hat versagt, dafür wurde ich erst von einer SMS geweckt und dann etwas später von einer heulenden Sirene draußen, die sich sehr nach dem angehört hat was ich als Flieger- oder Bombenalarm kenne...

Wikipedia schreibt dazu:

Mitte der 1950er Jahre wurde der Zivilschutz neu organisiert und es begann der Ausbau eines flächendeckenden Sirenennetzes in Deutschland. Durch 10 Warnämter, die in Deutschland verteilt waren, konnte man die Sirenen auslösen.

Der Fliegeralarm aus dem Zweiten Weltkrieg wurde zum Luftalarm, der bis Anfang der 1990er Jahre mit dem 1 Minute Heulton die Bevölkerung im Verteidigungsfall vor Luftangriffen hätte warnen sollen.

Er löste Mitte der 1970er Jahre auch den alten Katastrophenalarm (bestehend aus 3 mal 12 Sekunden Dauerton mit je 12 Sekunden Pause, danach 1 Minute Dauerton) ab und wurde somit für Friedenszeiten zum Katastrophenschutz eingesetzt.

Also sind diese Sirenen tatsächlich noch, oder wieder, vorhanden. Allerdings bezweifle ich, dass es sich um einen echten Alarm handelte, denn erstens ist seit dem nichts passiert ^^ und zweitens war's nur dreimal recht kurz... hat der alte Mann ein paar Häuser weiter noch ein Weltkriegsrelikt gefunden??? Oder kennt jemand ein sehr ähnlich klingendes Gerät, was das gewesen sein könnte? Kanalreinigung? Laubsauger? Aber die heulen doch nicht so...

Könnte sowas gewesen sein, wenngleich der Ton hier nur einzeln vorkam und nicht mit einem zweiten einsetzenden während dem ersten wie hier: http://www.luftschutzsirene.de/18101.html (Test August)

Oder so... http://de.youtube.com/watch?v=twFuB6DusR0 Wobei ich das hier noch nie erlebt hab...

Was ich mich nebenbei so frage: Woher kennt man diesen Alarm eigentlich? Ich wusste zum Beispiel gar nicht, dass es den überhaupt noch gibt... okay, wäre unpraktisch wenn nicht, falls mal wieder was passiert, aber wäre doch auch doof, wenn man das dann wirklich für'n Laubsauger oder so hält und einfach Fenster zumacht???



Zu dumm

Eigentlich wollte ich einen Beitrag schreiben, wenn jemand den 50. Kommentar geschrieben hat. Mach ich hiermit auch grad. Dumm nur, dass ich es selbst war...



[gastbeitrag] Halloween - Ein Fazit

Es ist der 31. Oktober, Halloween. Der Tag auf den sich viele Kinder und Jugendliche vorbereitet haben, die einen weniger, die anderen mehr. „Süßes oder Saures“, „Trick or Treat“ sind nur zwei ihrer Schlachtrufe, wenn sie um die Straßen ziehen, den Geruch von Süßem schon aus 2 Kilometern Entfernung witternd. Einmal als Beute ausgemacht, entkommt ihnen fast niemand mehr.
Halloween, ein Fest das aus Irland stammt, welches bereits im 19. Jahrhundert von dort mit Auswanderern in die USA zog, wo es nach und nach zur Tradition wurde. Anfang der 90er Jahre boomte Halloween und das Geschäft mit dem Fest. Verkleidet bis zum Anschlag, mit teilweise wirklich realistischen Verletzungen am Hals, zog man von Haus zu Haus. Schließlich kam dieser Brauch auch nach Deutschland. Ich weiß nicht wie Halloween vor der Jahrtausendwende aussah, daran kann ich mich leider nicht erinnern, aber ist es denn zuviel zu erwarten, dass man sich für das Praktizieren eines amerikanischen Brauches auch so verkleidet wie es in Amerika gemacht wird? Ich denke nicht.

Es klingelt, das dritte Mal an diesem Abend. Ich gehe die Treppe hinunter und öffne die Tür. Vor mir:
Ein 2-Käsehoch, verkleidet mit einem einfachen Stoffumhang, darunter Jeans und ein Pulli mit der Aufschrift „Rock“, schwarz, er sieht müde aus.
Daneben ein 3-Käsehoch, ebenfalls abgeschlafft. Er trägt über der Schalkemütze einen Hexenhut, geschätzte Größe L, wahrscheinlich ist eigentlich S seine. Eine blaue Winterjacke, Jeans, neben dem Hexenhut trägt er als Verkleidungsstück einen roten Umhang. Er erinnert mich an Superman.
Die dritte im Trio ist eine wahrscheinlich 14-Jährige, etwa meine Größe, Stiefel, Jeans, modische Winterjacke in weiß. Sie ist die einzige die Make-Up trägt, Kayal, Eyeliner und Puder, desweiteren hat sie schwarz lackierte Fingernägel. Ohne die Schminke und die dämliche Winterjacke wäre sie wahrscheinlich sogar ganz hübsch.
Alle drei haben Taschen, ziemlich voll mit zuckerhaltigen Lebensmitteln.

Ich glaube diese drei haben den Sinn von Halloween falsch verstanden. Eigentlich war der Sinn nicht, an jeder Haustür, müde von der Schlepperei der eh schon randvollen Taschen, (Un)Mengen von Süßem zu fordern und bei Nichterfüllung die faulen Eier gegen die Hauswand zu schmeißen. Es ging und geht um mehr. Halloween hier und in den USA sind nicht dasselbe.

Glücklicherweise gibt es dann auch noch gute Erfahrungen. Nichts ist schöner an Halloween als ein kleiner Vampir, der mir entgegen röchelt: „Trick or treat!“

Frohes Halloween!