Neue PGP-Keys

Post gelöscht.



[lan] Winterlanparty :)

Neues Jahr, neue Lan, neue Mischung an Leuten hahahah Diesmal bei mir zuhause und wieder mit mehr Strategiespielen, sehr schöne Sache.

Mit 8 Leuten ist's doch ganz schön eng geworden in unserer Wohnung, da wir nach wie vor die Küche zum Essen frei halten. So waren immerhin zwei Tische nötig, was durch den Weihnachtsbaum nicht ganz einfach war. Aber im Endeffekt hat's ja geklappt.

Ich habe bei den letzten Lans immer darüber nachgedacht, welche Leute ich einlade, damit die sich auch vertragen... letztendlich war es doch immer recht bunt gemischt und geklappt hat's dennoch immer, find ich gut. Die allermeisten kennen sich ja inzwischen, sofern sie sich nicht eh schon länger kannten. Das ist mir bei dieser Lan insgesamt aufgefallen, eigentlich war durchgehend recht gute Stimmung, auch wenn wir zwischendurch mal etwas rumgehangen haben weil kein Spiel zustande kam... die Technik hat doch immer das letzte Wort.

Schön war wie schon erwähnt, dass wir diesmal nicht wieder durchgehend Call of Duty gespielt haben, sondern auch Strategiespiele und Tower Defense zum Zug kamen. Empire Earth 2 hat mir persönlich sehr gut gefallen, nicht nur, weil ich gewonnen habe :D Memo an mich: Demnächst dran denken, die Option abzuschalten, die verhindert dass ein Team gewinnt und einen einzelnen Sieger erfordert.
Verhungert oder verdurstet ist auch diesmal niemand *Spagetti auf Merkliste setz*, das Essen hat sogar noch für interessante Fotos gesorgt ;)

Schade war, dass Mady und Phillip schon um Mitternacht gehen mussten... ne Lan ohne Übernachtung (sei es schlafend oder wach) ist doch immer irgendwie unvollständig, finde ich jedenfalls. Dadurch haben die beiden auch mehr oder weniger das nachts vollständig eintretende Schneechaos verpasst, was wir hier live mit verfolgen konnten... soviel Schnee gab's hier schon seit Jahren nicht. Daniel hat das auf einem Panoramafoto eingefangen hahahah

Irgendwie hat mir Trackmania ein bisschen gefehlt, das macht irgendwie bei mehreren Leuten Probleme. Müsste man vor der nächsten Lan mal reparieren.

Und, Schlussbemerkung an mein organisationswütiges Inneres: Diesmal war nur der Termin abgestimmt und das Essen so halb - hat gereicht :D



Antivir-Popup-Fehler

Auf einem Stand-alone-PC an meinem Arbeitsplatz ist Antivir installiert... da der PC aber aus Sicherheitsgründen momentan nicht am Internet hängt, zieht er auch keine Updates, entsprechend bemängelt Antivir dauernd, dass es veraltet ist. Aber muss es das immer gleich für die nächsten drei Wochen im Voraus tun? Oder den Rückstand an Erinnerungen nach ein paar freien Tagen aufholen?

Video bei Youtube ansehen



Amy MacDonald quer durch Deutschland

Das nenn ich mal eine intelligente Auswahl von Konzertorten - je eins im Norden, Westen, Osten und Süden von Deutschland gibt Amy MacDonald auf ihrer Deutschlandtour 2009. Bremen, Dresden, Bochum und Stuttgart.

Auch bemerkenswert: Alle Preise sind etwa gleich, allerdings hat nur Bochum einen runden Preis gemacht (33€), alle anderen sind leicht drunter mit krummen Zahlen (31,55€...). Tse, was einem nachts so auffällt...

Edit: Ich habe heute nacht drei Posts mit QuickPress veröffentlicht und danach doch noch normal editiert... merke: QuickPress akzeptiert nur Tags, die es eh schon gibt.



Wordpress Standard-Kategorie ändern

Für den Beitrag über Burger King-Gutscheine habe ich QuickPress* verwenden wollen. Allerdings sollte der Beitrag nach "Kurz notiert". Da das eigentlich eh die Kategorie ist, die ich verwenden würde, wenn ich Beiträge aus QuickPress direkt publiziere, bietet es sich ja an die als Standard zu verwenden.

  1. Wieso kann man eigentlich die Kategorie bei QuickPress nicht angeben?
  2. Wieso kann man die Standardkategorie nicht ändern?

Antwort auf 2.: Weil es einfach die Kategorie ist, die zuerst angelegt wurde. In der Wordpress-Datenbank werden Kategorien, Tags, Link-Kategorien usw. als "terms" gespeichert und in einer zweiten Tabelle wird deren Abhängigkeit ("term taxonomy") gespeichert. Eigentlich eine clevere Idee, nur leider werden so einfache Dinge wie Ändern der Standardkategorie dadurch erschwert.

Lösung: IDs der alten und der neuen Standardkategorie tauschen, danach die "taxonomy" von Hand anpassen (die neue Standardkategorie hat jetzt die Unterkategorien der alten). Funktioniert. hahahah

* QuickPress ist ein in Wordpress 2.7 neues Feature, mit dem man von der Admin-Startseite (Dashboard) direkt einen Artikel schreiben und veröffentlichen kann. Dabei kann man aber nur einen Titel und Tags angeben und als "Editor" bekommt man nur eine Textbox.



Billiger Burger King-Gutscheingenerator

Auf burgerking.de kann man sich Gutscheine für Menüs selber drucken (a+b+Getränk = 5,99€), dazu muss man sich dort registrieren. Da die Daten eh nicht relevant sind, hab ich vorhin fix mal überall irgendwas eingetragen und dabei den Abschnitt mit der Mailadresse vergessen... Fehlermeldung: Mailadresse bereits vergeben :D Zu schade, dass sich das nicht testen lässt...

(nein, das ist nicht nur ne allgemeine Meldung, beim Benutzernamen hieß es vorher "zu kurz, zu lang oder schon vergeben" ^^)



Persönliche Gedanken zum Jahreswechsel

...die mit dem Jahreswechsel selbst nicht viel zu tun haben. Mir ist in den letzten Tagen immer wieder durch den Kopf gegangen, worauf mich eine gute Freundin aus dem SVZ gebracht hat... nahezu jeder, den ich kenne, hat ICQ. Sehr viele sind jeden Tag online. Wir leben in der Zeit der DSL-Flatrate, und was meinen Freundeskreis und mich betrifft, nutzen wir das auch voll aus. Ausschlaggebend für meine Gedanken war die Aussage "Man ist zwar abgeschnitten von der Außenwelt und muss auf so ausgefallene Kommunikationsmodelle zurückgreifen wie etwa den direkten Dialog von Mensch zu Mensch, dafür ist man aber auch gezwungen die leere Zeit mit anderne Tätigkeiten auszufüllen." bezogen auf Leute, die kein ICQ haben. Das hat mich dann doch zum Nachdenken gebracht, zumal ich sowieso immer mehr sinnlos rumhänge und irgendwie im Internet surfe, ähnlich den Leuten, die vorm Fernseher hängen und nur rumzappen ohne ein Ziel zu haben...

Eins vorweg, ich werde mich auf verschiedene Personen beziehen, zwecks Anonymisierung kürze ich pauschal alle mit dem ersten Buchstaben ihres Vornamen ab. Der ein oder andere wird jemanden erkennen, das ist nicht schlimm. Da ich aber nicht weiß, wer hier nicht namentlich genannt werden möchte, lieber direkt alle ohne Namen.

Leidet der Kontakt wirklich darunter, dass man jetzt so einfach über das Internet chatten kann? Trifft man sich seltener, weil man ja eh dauernd in Kontakt steht?
H. und mir war schon vor längerer Zeit aufgefallen, dass wir zwar jeden Abend telefonieren, uns aber eigentlich gar nicht mehr treffen. Das Telefonieren ist inzwischen auch noch zurückgegangen. D meinte in der Zeit, als ich ihm Nachhilfe gegeben habe, das man sich ja eigentlich sowieso öfter mal treffen könnte und nicht nur zum Lernen. Mittlerweile kenne ich mehrere Leute recht gut, die ich über das Internet kennen gelernt habe, und plane mit diesen Leuten Treffen - momentan die einzigen?

Bin ich sozial vereinsamt? Fehlt mir menschlicher Kontakt? Ist das tatsächlich so, seit wir unbegrenzt Zugriff auf das Internet haben? Besteht da ein Zusammenhang, liegen die Gründe woanders oder täuscht das Gefühl nur?

Um zumindest halbwegs beantworten zu können, ob die beschriebene Entwicklung nur ein Gefühl ist oder real, hab ich mal meinen Kalender gewälzt. Ausgehend davon, dass ich mit der Zeit immer mehr Termine dort eingetragen habe, sind die Zahlen am Anfang eher zu klein und die am Ende folglich näher an der Realität. Buchstabe = Person, darauf folgend die Zahl der Treffen 2006.2, 2007.1, 2007.2, 2008.1, 2008.2 (1=Januar bis Juni). Der Anfang basiert auf der Vermutung, dass das Ganze mit der Internetflat zusammenhängt - die haben wir seit Sommer 2006.
Übrigens auch interessant: P steht für Lanparty.

H 4 1 1 0 1 J 1 1 0 0 0 P 3 5 1 2 2 D 3 2 3 11 2 L 1 0 0 0 0 C 0 2 2 0 1 E 0 0 3 4 0 (alle mehrtägig) I 0 0 0 1 1

Dabei fallen mehrere Dinge auf. (Ja, das ist irgendwie krank. Ich zähle Treffen mit meinen Freunden. Vielleicht hab ich wirklich irgendwie n Knacks weg, aber das vermute ich schon länger.)

  1. Eigentlich war's die ganze Zeit schon nicht viel, anfangs aber noch mehr, besonders wenn man dran denkt, dass ich nicht jedes einzelne Treffen eingetragen habe, was ich heute tue.
  2. Zu einigen Personen ist der Kontakt komplett abgebrochen, zu anderen mit 0 Treffen nicht. Eine habe ich erst Mitte 2007 kennengelernt ^^
  3. Am Krassesten war es im ersten Halbjahr 2008 - die Statistik mag die Realität nicht komplett wiedergeben, aber doch recht vollständig - wirklich sämtliche Treffen waren entweder mit meiner jetz-ex-Freundin, mit D zwecks Nachhilfe oder eine Lanparty. Einzige Ausnahme ist I, die ich voher gar nicht kannte. Das hat übrigens schon vorher angefangen, als ich meine Exfreundin (E) die ersten Male getroffen habe, da gab's tatsächlich nichts anderes.
  4. Eigentlich habe ich meine Exfreundin auch nicht wirklich oft gesehen. War aber auch irgendwie nicht einfach. 8O
  5. Ich habe eine längere Zeit Insel-Monarchie gespielt, ein Browsergame mit hohem Suchtfaktor, was eine hohe Onlinezeit erfordert... die Zeit sieht aber nicht so leer aus wie die mit meiner Exfreundin. Selbiges trifft auch auf meine Zeit bei funatic eSports (Online-Clan) zu. Beruhigend.

Mich würde jetzt mal interessieren, wie der Kontakt in ICQ in der entsprechenden Zeit aussieht. Leider ist es mir aufgrund der Masse der Einträge nicht möglich, einfach zu zählen, und auch wenn mein Verlaufsplugin viele Funktionen bietet, kann es nicht für einen bestimmten Zeitabschnitt die Einträge zählen und auch nicht die grad markierten. Insgesamt habe ich aber den Eindruck, dass auch der Kontakt in ICQ wenig geworden ist - diverse niveaulose oder inhaltslose Gespräche mal abgezogen. Das würde immerhin bedeuten, dass ICQ kein Ersatz ist für direkte Gespräche - was in der Tat erschreckend wäre, da Instant Messaging zwar vielleicht die nützlichste Kommunikationserfindung seit dem Telefon ist, aber doch verschiedene Nachteile hat (auch ne Idee für einen Blogeintrag).

Was aber ist dann passiert? Auf das tägliche Wiedersehen in der Schule kann man's auch nicht abschieben, da verbringe ich die meiste Zeit der Pausen vorm Lehrerzimmer. Telefonieren ist immer noch eine interessante Option, das ist insgesamt eher mehr geworden als weniger. Aber wenn ich so überlege, was die anderen so machen, fällt mir auf, dass ich das ja nichtmal weiß - außer von denen, die ständig online sind, die hängen genauso viel am PC wie ich. Vielleicht ist dies die richtige Zeit, mehr von meiner freien Zeit in mein kommendes Abi zu stecken - schaden würde es sicher nicht. Aber eigentlich waren mir meine Freunde immer schon wichtiger. ("immer schon" bedeutet immer so ab Mitte meiner Gymnasiumszeit ^^ vorher zählt nicht. Da war ich klein und dumm.)

Seit ich nach dem mehr als erfolgreichen Ferienjob die Stelle bei E.ON AS angenommen habe, hab ich mich manchmal gefragt, ob eigentlich irgendwas anderes darunter leiden würde, das ich jetzt immer erst nach hause komme, wenn meine Mutter schon da ist. Das ist allerdings darin geendet, dass ich

  • eh nicht mehr für die Schule tun würde, wenn ich zuhause wäre, hab ich vorher auch nicht
  • mir immer frei nehmen kann und auch nehme, wenn mir was anderes wichtiger ist, zum Beispiel Freunde, Jugend oder die Schülerzeitung.

Bisher bleiben meine Fragen also eher ungelöst...

  • Hat sich meine Kommunikation von direkten Treffen mehr auf ICQ verlagert? Nein.
  • Ist sie durch das Internet insgesamt eingeschränkt worden? Vielleicht. Falls ja, ist aber unklar, welcher Teil des Internets - das sinnlose Rumhängen? Unwahrscheinlich...
  • Stört das Internet allgemein die direkte Kommunikation von Mensch zu Mensch ohne Glasfaser dazwischen? Eher nicht. Gegenbeispiele vorhanden - Beispiele nur wenig - Unbekannte Fälle häufig...
  • Bin ich desozialisiert? Keine Ahnung. Eigentlich hatte ich in den letzten Jahren eher ein gegenteiliges Gefühl. Ohne Frage kenne ich eine Menge neue, nette, liebe Menschen. Eine insgesamte Entwicklung ist aber gemischt...
  • Drehe ich jetzt durch, wenn ich mir noch länger Gedanken darüber mache und komische Statistiken führe? Nee. Wohl nicht. Aber ich werd's im Kopf behalten und öfter dran denken.
  • Haben die typischerweise kritisierten Faktoren Nebenjob, Browsergame, Onlineclan drastische Auswirkungen gehabt? Nein. Okay, teilweise kam's mir so vor und je nachdem, wie richtig meine Statistik ist, letztere vielleicht doch. Aber grundsätzlich erstmal nicht.

Was bleibt... Jahreswechsel. Irgendwer hat mal mit sowas wie guten Vorsätzen für's neue Jahr angefangen. Hat bei mir bisher nie funktioniert, vielleicht Zeit, das zu ändern.

~ Herausfinden wieso ich die ganze Zeit zuhause und alleine vorm PC hänge.
~ Mein Abi mit einem Schnitt unter 3,0 machen.
~ Mich auf ein Praktikum beim Bundesverlag bewerben.
~ Herausfinden, was ich studieren möchte, egal ob ich den Praktikumsplatz bekomme oder nicht.



Sammlung von Killerspieldiskussionsbeiträgen

Habe vorhin anlässlich einer neuen Meldung über einen Aufruf zum Verbot von Killerspielen einen Blog gefunden, der sich damit mehr befasst und solche Meldungen zusammen mit Aussagen von Politikern, Statements der Parteien und Programmhinweisen zum Thema sammelt. Meist sehr schön auf den Punkt gebracht und nicht unironisch. Damit neu in meiner Blogroll - Stigma Videospiele.

Edit: Die Blogroll! Wo ist meine Blogroll?! Das war also der Block, der nach dem Umdesign fehlte...