Projekt Hörsturz - Runde 28: Bonussongs

Nachdem ich es ja nun tatsächlich verpennt hatte die Bonussongs für Runde 28 fertig zu stellen bevor Runde 29 anfängt, hab ich das jetzt gemacht und damit der Beitrag nicht untergeht, gibt's den eben jetzt. Schnelldurchlauf, da beim ersten Bearbeiten unter Zeitdruck und beim zweiten nicht mehr sonderlich motiviert, da Runde vorbei.

{rating2} Haggard - Lost (Robin's Song) (von Stefan)
Hm, nee... das geht son bisschen in diese Mittelalter-Richtung. Überzeugt nicht.

{rating3} Alabama 3 - Disneyland Is Burning (von Steve)
Wie funktioniert Grooveshark? Ach, jetzt ist es aufgegangen. Oo sowas hatte ich nicht erwartet.

{rating35} Anamanaguchi - Helix Nebula (von beam)
Yeah, 8-Bit-Musik. Ganz cool eigentlich. Geht nicht so auf die Nerven und läuft ganz friedlich so vor sich hin. Könnte mir fast vorstellen, es in meine Alltagsmusik aufzunehmen.

{rating5} Blood Red Shoes - Count Me Out (von Konzertheld)
Okay, BRS vergöttere ich ja eh. Logisch, dass ich nix vorschlage, was ich nicht selbst mag. Count Me Out ist eines ihrer eher gemäßigten Lieder, nicht so derbe viel Gitarre (Colours Fade) und auch nicht total abgedreht (ADHD).

{rating2} Bobby Darin - Mack The Knife (von Sir Donnerbold)
Okay, das ist alt.

{rating4} Cold Cave - Double Lives In Single Beds (von Robert)
Durchaus nett. Schon wieder sowas, was ich in keine Schublade stecken kann.

{rating25} Fear Factory - Linchpin (von kasumi)
Dieses Video wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen entfernt. FU. Ach du Schande, ist das Heavy Metal oder sowas? Ist mir so spontan erstmal viel zu krass. Hm, jetzt kommt der Refrain, der geht eigentlich. Okay, geht nicht ganz so hart weiter wie's angefangen hat. Trotzdem nicht meins.

{rating4} Fiddlers Green - Mrs. McGrath (von Tenza)
Fiddlers Green. Hab ich irgendwie mit Folk verbunden und scheint auch sowas zu sein. Schonmal gut. Wird relativ rockig am Ende.

{rating35} Fotos - Mauer (von DerGraf)
Die Fotos kannte ich bisher nur vom Hörensagen und hatte noch nie was von ihnen gehört. Da sie schon öfter als Vorband für die von mir vergötterten Wir sind Helden auftraten, konnte es so schlecht nicht werden. "Mauer" finde ich jetzt nicht umwerfend, wenig (verschiedener) Text, viel E-Gitarre und Schlagzeug. Ganz okayer Deutschrock.

{rating2} Great Lake Swimmers - River's Edge (von Dany)
Och Mensch, ich bin doch schon müde. Äääh... ok, abgelenkt worden von nem anderen Video, nem Mashup mit dem Titel Nicke mit dem BEAT. Das andere Video war cooler obwohl es Jan Delay enthielt. Daher hier jetzt mal zwei. Merkwürdige Bewertungskriterien heute, ich weiß.

{rating3} Janelle Monae - Cold War (von endgueltig)
Hmhm. Mmmhm.

{rating2} Kissed Her Little Sister - The Angel of the Lord (von Dr. Borstel)
Okay, ab hier dann mal in alter Frische die letzten Beiträge, die ich beim letzten Mal nicht geschafft hatte, wodurch der Post dann unterging. Dieses hier verwirrt mich total.

{rating3} Neu! - Hero (von Postpunk)
Ach man, konnte der Typ nicht einfach weiterhin nicht singen? Das Lied hatte so gut angefangen. Naja, schlecht ist es trotzdem nicht.

{rating0} Nevermore - Evolution 169 (von Fini)
Laut und anstrengend. Bewertung ist rein subjektiv. Ich hör sowas jedenfalls nicht.

{rating25} Sebastian Sturm - Back Among The Living (von WeGi)
Reggae...? Okay. Ist ja so erstmal nicht schlecht, spricht mich aber nicht sonderlich an.

{rating05} The Mars Volta - L’Via L’Viaquez (von beetFreeQ)
The Mars Volta... für das Hurricane letztes Jahr als legendär angepriesen... an mir sind sie dann vorbei gegangen... kommt mir jetzt nicht so vor als hätte ich was verpasst was ich hätte sehen wollen.

{rating0} The Paper Chase - Ready, Willing, Cain and Able (von Kristin)
Uah, was haben die denn genommen?

{rating3} ToM! - Homer Is Perfect! (von Onkelosi)
???

Yellow Wire - Where Is The Summer? (von cimddwc)
Tja, Video entfernt und ich muss eh gleich los. Fällt dann aus. Genauso wie die Durchschnittsrechnungen, auf die hab ich dann grad einfach keinen Bock. :P



Grossstadtgeflüster [Ankündigung]

Nach dem gigantischen Auftritt beim Open Flair musste ich natürlich zuschlagen, als meine Schwester mich darauf hinwies, dass GSGF im Oktober in Oberhausen sind - für 10€. So werde ich also eine Woche auf nem Seminar sein und danach direkt abends feiern fahren. Yeah. hahahah



Projekt Hörsturz - Runde 30: Bad Taste

Hurra! Bad Taste! Eine Sonderrunde im Projekt HörsturzWas?. Es wird hoffentlich Hörstürze und Ohrenbluten hageln. Vor mir steht eine riesige Schlüssel leckerer süßer Obstquark, ich hab ausreichend Getränke und Taschentücher da, es geht los, ich werde diese Runde überleben.

{rating05} Tex Haper - New Wave Country (von Postpunk)
So, nach vier Bonussongs jetzt mal die Pflichtsongs, falls ich doch nicht durchhalte. Ich sehe schon das GRAUEN auf mich zukommen, aber das ist gleich erst dran. // Immer diese Sprechgesänge. War das mal modern? Wenn mich nicht einer der Kommentare zwischendurch zum Lachen gebracht hätte, würd' ich jetzt weinen wollen. Der Keyboarder am Anfang bewegt sich wie Kraftwerk. Also quasi gar nicht. Nun... vielleicht passt es zu WDR4.

{rating05} Alexander Marcus - Papaya (von Khitos)
Yeah! Der Schöpfer des Kursliedes meiner Physik-LK-Fahrt, "Ich glaub ich fick dich später". Vollkommen verstört von den Besuchern des Projekts Hörsturz schlägt Youtube das Video (genau das!) schon als nächstes vor nach Tex Haper vorhin ("vorgestelltes Video"). Der King der Trash-Musik ohne jeden Sinn in einem See. Wissend, dass es schlimmeres von ihm gibt, ein halber Stern. Auch wenn mich der verstahlte lachende Typ iwo mittendrin verstört.

{rating0} Beyonce - Vois sur ton chemin (von Graval)
AAAAAAAAAAAAAAAAA

{rating0} Naddel Featuring Die Apostel - Zieh Dich aus kleine Maus (2010 Party Version) (von Fini)
AAAAAAAAAAAHHHHHHHHHH

{rating0} DJ Schweber - Jagertee (von Moritz)
HHHHHHH!!!!!!!!!!! Autsch. Verstörend. Diese drei Lieder haben NICHT bis zum Ende überlebt. Gruselige Scheiße.

Bonusteil:

{rating0} Achim Reichel - Aloha He (von Konzertheld)
Yeah! Deutsche Volksmusiksprechgesänge gepaart mit absolut monotoner düdeliger Hintergrundmusik und einem billigen Text. Achim Reichel hat viele Fans, ohne Frage, mein lokales Klatschblatt schrieb letztens erst wie erfolgreich er doch ist. Aber ich bin wohl die falsche Zielgruppe. Meine Freunde auch. Meine Eltern auch. Deren Eltern auch. Vielleicht, wenn man betrunken ist? Nein, wohl auch nicht. Dafür klingt das Aloha heya he als wären die alle schon kräftig seekrank. Oder betrunken, schließlich ist ja "die Party im Gange".

{rating35} Avril Lavigne - Losing Grip (von Kristin)
Dass der Song, den ich so gar nicht bad finde, von Kristin kommt, überrascht mich wenig. Schließlich finde ich ihre Vorschläge immer wieder mehr oder weniger zum Schreien... Ich mag Avrils erste Scheibe. Der Song gehört sogar zu denen, die ich eher besser finde, ist aber etwas anstrengend. // Inzwischen habe ich gelesen, dass sie die Runde als "Guilty Pleasures"-Runde verstanden hat - sprich Musikgeschmack, der etwas peinlich ist, den man aber persönlich mag.

{rating0} Bonfire - German Anthem (von Sebastian)
Es ist... der Volks.Song! Die deutsche Nationalhymne (German Anthem) auf deutsch im Originaltext in einer Rockversion. Rock bedeutet hier, dass der Song eine E-Gitarre beinhaltet, die zwischendrin ein Solo spielt. Zum Davonlaufen. Die Stimme des Sängers noch mehr. Es gäbe einen Stern für den Text - aber da der nicht von der Band ist, gibt es - genau: gar keinen!

{rating0} Charlie Lownoise & Mental Theo - The Ultimate Sextrack (von beetFreeQ)
Hat es schon angefangen? Das Bild ist cool.

{rating0} Daniel Küblböck - You Drive Me Crazy (von Dr. Borstel)
Ach je, Daniel Küblböck. Dem ist seine Musik inzwischen bestimmt auch peinlich. Wahrscheinlich hat er das Lied im Radio gehört, als er gegen den Gurkenlaster fuhr... wusste gar nicht, dass die Videos noch peinlicher sind.

{rating0} Die Drei von der Tankstelle (Musical) - Lieber, guter Herr Gerichtsvollzieher (von Onkelosi)
Hach, danke, das ist der letzte Song den ich bewerte (hab mal wieder bunt gewürfelt). Nochmal ne andere Richtung Schrott.

{rating0} Die Kassierer - Proletentechno (von Tenza)
Hört sich genauso an wie der Titel es ahnen lässt.

{rating15} Enrique Iglesias feat. Pitbull - I like it (von JuliaL49)
Eh... langweilig. Aber nicht wirklich schlimm. So normale Billigmusik halt.

{rating0} HGich.T - Tutenchamun (von Kamil)
Ähm... ich habe vorhin Alexander Marcus 0,5 Sterne gegeben. Ich würde diesem hier gerne welche abziehen. Was ist DAS denn für'n Dreck?

{rating1} Jovanotti - L’ombelico del Mondo (von endgueltig)
Hee, macht doch nich son Lärm, meine Nachbarn pennen. Okay. Und was stellt das jetzt dar?

{rating0} Justin Bieber - 'Heartless' & 'Cry Me A River' (live) (von dehkah)
Aaaaaah Justin Bieber! Jetzt bin ich dem immer weg gelaufen und komm doch nicht drum rum. Yeah. Ääh... nein. Yeah wäre ja positiv. Dat isn Kind! Wieso kann der englisch? Das konnte ich damals noch nicht. Als ich so alt war wie der aussieht, hatte ich noch nichtmal DSL, und er sorgt schon dafür, dass ich DSL brauche, um ihn sehen zu können. Pff. Kein Mitleid mit dem Wurm.

{rating1} Justin Bieber ft. Sean Kingston - Eenie Meenie (von David)
Sean Kingston mit Justin Bieber. War irgendwie klar, dass da ein Video voller Frauen bei rumkommt. Das Lied finde ich irgendwie ziemlich affig. Ist ja nicht so, dass der Junge nicht singen könnte, aber er sollte damit noch etwas warten.

{rating2} Leroy - Good Time (von Steve)
So ein bisschen zum Weglaufen ist das ja schon, aber Steve hat die Bad Taste-Runde verpennt und was normales vorgeschlagen. Ist nicht so richtig gruselig, aber ich kann die Stimme von dem Sänger absolut nicht ab.

{rating25} Milli Vanilli - Baby Don t Forget My Number (von cimddwc)
Das ist ja fast gut. Okay, das Video ist ein bisschen lächerlich, aber es ist ja auch von 1989, wenn ich das richtig verstehe, und um Videos gehts hier nicht. Hört sich auch nach 80er an. Voll okay.

{rating0} Olli Schulz - Mach den Bibo (von DerGraf)
Jetzt hab ich mir den Scheiß am Anfang angeguckt und krieg von dem eigentlichen Lied doch nur Ohrenbluten. Man, ist das grausig. Das Video weckt ein bisschen Mitleid mit dem Typen, aber... es ist grausam. Is so.

{rating1} Thomas Gottschalk - What Happened To Rock 'n' Roll (von Sir Donnerbold)
Ach du Scheiße, ist das peinlich. Aber irgendwie witzig. Von wann ist das? :D Ach ja, und: Rock 'n' Roll still rocks :D

{rating1} Tic Tac Toe - Warum (von kasumi)
Gut: Tic Tac Toe, aber keine pure Zicken-Rumschrei-Nummer. Schlecht: Stattdessen ist es mehr so Rap-ähnliches Zeug. Es verdient die Null Sterne aber nicht, immerhin hab ich es bis zum Ende gehört.

So, mal sehen, ob es auch ordentlich schlecht war. 0,2 im Schnitt bei den verpflichtenden fünf. So muss das. Grauenhaft! Im Bonusteil 0,79, was auch schön schlecht ist, wenn man bedenkt, dass Kristin die Runde anders aufgefasst hat als sie gemeint war und Steve das Thema nicht mitbekommen hat. Gruselig. Gut, dass sowas nie wieder kommen wird. Anderer Leute Musiksammlungen durchwühlen war früher immer schon schlimm - aber das hier war der geballte Horror.

Nächste Runde geht's normal weiter und mein Vorschlag ist Kann ich auch von Grossstadtgeflüster, die sicher manchen abschrecken werden, aber meiner Meinung nach echt was drauf haben und deren agressive rotzige Texte echt Spaß machen können. Ursprünglich wollte ich "Haufenweise Scheiße" vorschlagen, aber das würde die Hälfte vermutlich nichtmal bis zur Hälfte hören... :D Das wäre dann ein Tipp für die, die den Vorschlag "Kann ich auch" mögen.

---

Projekt Hörsturz: Ein Haufen Menschen (meistens Blogger) schlägt Lieder vor, die dann von einem Haufen Blogger bewertet werden. 5 ausgeloste Songs mindestens, wahlweise auch die restlichen vorgeschlagenen ("Bonussongs").



Sehr persönlich

Ticketmaster-Registrierungsformular: Der Nachname ist nicht verpflichtend

Ticketmaster verlangt bei der Registrierung (ich schätze mal, es ist das Registrierungsformular, der Screen lag hier ne Weile) extrem wenig Daten. Ist ja an sich nett - aber wie schicken die einem denn dann eine rechtmäßige Rechnung oder ähnliches?



Spätsommerabend-Mixtape: Aktiv

Oh nein, schon wieder Samstag Freitag. Ich wollte doch heute den Artikel rausbringen, der mein Mixtape vorstellt und damit auch die Titelliste bekannt gibt.

Spätsommerabend war das Thema... spontanes Bild dazu im Kopf waren Menschen auf ner Wiese, es ist schon dunkel, Lagerfeuer oder ein etwas zweckentfremdeter Grill, ein Cajon, eine Akustikgitarre... spätere Gedanken haben mich ans Open Flair erinnert, klar, im Spätsommer gibt's auch die letzten Open Air-Festivals. Daraus entstanden zwei oder drei Teile, die ich dann zu einem Mixtape verbastelt habe.

Die zweite Hälfte besteht aus festivaltauglichen Songs. Eine ganze Menge Altrocker und bekannte Bands sind da zusammen gekommen - die größeren Stars sind vielleicht das letzte Mal im Lande, nach der Festivalsaison verschwinden sie wieder in die USA oder nach sonst wo. Die erste Hälfte kann man nochmal teilen, dann wäre der erste Teil für die Menschen am Lagerfeuer und der zweite für die, bei denen es regnet und die deshalb lieber feiern gegangen sind.

Insgesamt ist doch recht viel bekannte Musik zusammen gekommen, die weniger bekannten Lieder sind alle im ersten Teil. Das Problem war, dass ich die Vorstellung, welche Art Musik da drauf soll, relativ fest im Kopf hatte, die meisten Sachen die ich höre1 passten da dann absolut nicht rein. Ich hab auch bis jetzt noch keine Idee, wie man so elektronische Sachen wie La Roux auf ein Spätsommerabend-Mixtape kriegen soll... würde mich daher freuen, wenn die Empfängerin Feedback geben würde wie's gefallen hat.

  1. Dido - Sand in my Shoes
    Ein ganz ruhiger Einstieg. Erst einmal ankommen, vielleicht hat man vom Urlaub wirklich noch Sand in den Schuhen.
  2. Jack Johnson - Upside Down
    Angekommen - aber die gute Stimmung ist noch da. Stellt die Welt auf den Kopf!
  3. A Fine Frenzy - What I Wouldn't Do
  4. Juli - Regen und Meer
  5. Oasis - Wonderwall
    Ohne viele Worte - Lieder, die ein gutes Gefühl und eine entspannte Atmosphäre vermitteln.
  6. Alizée - Moi... Lolita
    Wer nicht am Lagerfeuer sitzt und vom Urlaub erzählt, geht lieber tanzen...
  7. Jonathan Coulton - I feel fantastic
  8. Wir sind Helden - Echolot
    ...denn es darf auch lauter und schneller sein, wenn's um gute Laune geht.
  9. Tauchsport - Die Welt gehört dir
    Der Titel, bei dem ich mir am sichersten bin, dass ihn kaum jemand kennt, schon gar nicht die Empfängerin des Mixtapes. Tauchsport sind eine sympathische Bochumer Band mit viiiiel Potenzial. Es gibt kein Album, aber viel Musik auf MySpace und sie treten hier im Ruhrgebiet immer wieder irgendwo auf - oft gratis.
  10. Billy Joel - We didn't start the fire
    Okay, auf zu den (angehenden) Klassikern. Wenn die Zusammenstellung an Bands und Liedern so auftreten würde wie ich mir das beim mixen vorgestellt habe, wäre es vielleicht die genialste halbe Stunde, die es auf nem Festival geben könnte. Okay, das war anmaßend.
  11. Simple Minds - Alive and kicking
  12. Don Henley - The Boys of Summer
  13. The Gaslight Anthem - The '59 Sound
  14. Nickelback - How you remind me
    Mein bester Übergang *g*
  15. Bryan Adams - Summer of '69
  16. Deep Purple - Smoke on the Water
  17. Joan Jett & The Blackhearts - I love Rock&Roll
  18. Genesis - The Brazilian

Ich hoffe, die Empfängerin kann mit der Musik etwas anfangen - ich habe versucht, bekannte und weniger bekannte Musik zu mischen, sowie Musik die ich öfter höre mit Musik die vermutlich jeder mag. Wer auf ein Against Me-Konzert geht, wird jedenfalls nicht durch und durch Hopper sein hahahah Ich fürchte ja, die poppigeren Stücke werden eher auf Kritik stoßen, aber nun gut, die Aktion sollte ja hauptsächlich Spaß machen und nicht unbedingt eine CD voll perfekt abgestimmter Lieder hervor bringen. Daher: Viel Spaß!

---

1 Meine Musiksammlung ist zwar recht groß, besteht aber eben ausschließlich aus Musik die ich auch selbst höre. Eigentlich logisch, finde ich, aber anscheinend denken etliche Menschen anders und bunkern alles was sie kriegen können Oo



Drogen gratis in Gelsenkirchen

Scheiße, was ein SEO-Titel. Das gibt bestimmt wieder Spam. Macht dann aber auch nix mehr. Man, hab ich n Hals. In Herne bin ich es ja schon gewohnt, dass hier halbstündlich längere Feuerwehr-Krankenwagen-Notarzt-Polizei-Kolonnen durchrauschen, hier ist einfach immer die Hölle los. Gehupe, Meuterei, Gefluche, Randale, man gewöhnt sich daran und irgendwann macht man das Fenster einfach zu und die Musik laut, meine Nachbarn sind eh alle entweder Rocker oder fast taub (oder einfach ständig nicht da).

Aber Gelsenkirchen. Das schöne arbeitslose Gelsenkirchen aus dem ich komme, das war doch nicht immer so schlimm. Es gab immer mal Tage, da bin ich Auto gefahren und kam nach Hause und dachte woah, alles Irre. Das war meist im Sommer, dann hab ich es auf den Sonnenstich geschoben und Alkohol und was weiß ich. Aber in letzter Zeit ist es immer so... heute wieder. Ich bin eine 15-Minuten-Strecke innerorts und eine 25-Minuten-Strecke stadtübergreifend gefahren und hinterher noch ne 10-Minuten-Strecke innerorts. In der Zeit hätte ich fast zwei Menschen getötet, mein Leben verloren und zwei ernste Unfälle haben können.

Highlight des Tages ist die Trulla, die am Rand parkend einfach ihre Autotür aufgerissen hat. Ich fuhr eine ziemlich schmale Straße lang (zwei Autos passen nur recht knapp aneinander vorbei), auf einmal schleuderte der Gegenverkehrfahrer und fuhr mir fast rein. Nach hinten geguckt, gesehen dass der einer Tür ausgewichen ist... oder später, selbe Straße, andere Richtung, vor mir jemand mit Warnblinkanlage, steht einfach so rum. Ich mich dahinter gestellt und den Gegenverkehr abgewartet, winkt die mir ich soll vorbei fahre. Klar, sind ja nur fünf Autos mit denen ich es dann aufnehmen müsste. Dann fuhr sie einfach weg. Ich mein, wtf? Was steht die dann da erst doof rum?

Suizidgefährdete Fußgänger, Autofahrer im Dunkeln mit 80 auf der Autobahn ohne Licht, mehrere Wahnsinnige die überholen obwohl Gegenverkehr kommt und sich in Lücken quetschen... drängeln tut hier mittlerweile eh jeder... Stadtfremde, die von rechts aus Einfahrten geschossen kommen, über eine Spur schießen, sich auf die Abbiegerspur quetschen und dabei noch den Gegenverkehr erschrecken... etliche Situationen, wo man einfach mal anhalten und denjenigen eine reinhauen möchte. Zum Kotzen. Ich war echt froh, als ich das Auto wieder abgeben konnte.

Erinnert mich dran, wenn ich das nächste Mal auf die Deutsche Bahn schimpfe.



Spätsommerabend-Mixtape: Passiv

Vor vier Wochen startete Sascha von endgueltig.com das Mixtape-Wichteln. Es ging darum, die Idee der Mixtapes ein bisschen aufleben zu lassen und zu einem vorgegebenen Thema ein Mixtape bzw. eine MixCD zu erstellen und an einen ausgelosten Partner zu verschicken. Eine Aktion, die interessant zu werden versprach und bei der ich daher mitgemacht habe.

Das von mir erstellte Mixtape ist inzwischen endlich unterwegs, ich bin mal wieder spät dran. Viel früher traf das für mich bestimmte Mixtape ein (welches nicht von der Person stammt, für dich ich gemixt habe). Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an den Burgherrn, der meinen Musikgeschmack insgesamt doch recht gut getroffen hat!

Ich liste jetzt einfach mal den gesamten Mix und kommentiere nur einzelne Lieder, mit kommentierten Songlisten habe ich euch in letzter Zeit genug gequält. Die Ideen des Erstellers gibt es übrigens hier.

  1. Big Light - Indian Summer
  2. Anna Ternheim - Feels like Sand
    Definitiv einer der Songs, die mir am Besten gefallen. Ich hab erst an "Halo" gedacht, weil das Wort immer wieder auftaucht, aber es ist ein völlig anderer Song. Viel besser!
  3. The Decemberists - Summersong
  4. Manic Street Preachers - Indian Summer
  5. Anajo - Spätsommersonne
  6. Tomte - Was den Himmel erhellt
    Eine der drei Bands, die ich immerhin dem Namen nach kannte, aber eins der Lieder, die mir eher weniger gefallen. Tomte sind nicht so meins.
  7. Nationalgalerie - Himmelhochjauchzendzutodebetrübt
    War das mal beim Projekt Hörsturz? So im Nachhinein kommt es mir doch so vor als hätte ich das schon gehört. Kann es aber grad nicht finden.
  8. Eels - Flyswatter
  9. Feeder - Summer's gone
  10. Hello Saferide - I thought you said the summer is going to take the pain away
  11. The Cure - The last day of the summer
  12. Tonic - If you could only see
  13. Cake - I will survive
    Es ist doch DAS I will survive! Kam mir so bekannt vor.
  14. Terry Hoax - Hot heyday
    Ich mag Folk hahahah
  15. Malcom Middleton - A brighter beat
  16. Anne Clark - Elegy for a lost summer
  17. The sparrows and the nightingale
  18. Queens Of The Stone Age - Feel good hit of the summer
  19. Lost Prophets - Ode to summer
  20. Jack's Mannequin - The mixed tape

Gegen Ende hat's etwas nachgelassen, was aber auch Zufall sein kann und obendrein von meiner Laune abhängig ist. Viele Lieder, die ich recht gut finde, zwei, drei Stücke die mich wirklich begeistern und auch zwei, drei die ich mir eher nicht so bald wieder anhören werde. Gute Mischung dafür dass es von jemandem gemacht wurde, mit dem ich noch nie zu tun hatte. Spaß gemacht hat's auf jeden Fall und neue Musik ist immer gut hahahah Und nun bin ich gespannt wie mein Mix ankommt.



[stöckchen] Musik ist überall

Ich schaute gerade bei Beam vorbei um nach dem Projekt Hörsturz zu schauen, da sah ich, dass auch sie die 16 musikalischen Fragen beantwortet hat, und das auf eine Art, die dem Stöckchen den Beigeschmack des "wenn Bloggern langweilig ist" genommen hat. Mein Leben ist momentan so voll mit Musik, ich mach's jetzt auch mal hahahah

1. Ein Lied aus deiner frühesten Kindheit
Als Kind habe ich Musik nahezu nur per Radio konsumiert. Ich hörte Lilipuz und votete für die dortigen Charts. Da hier von frühester Kindheit die Rede ist, hab ich mal ein bisschen in meinem Gedächtnis gekramt, was da so lief, bevor die Popmusik hereingebrochen ist, bin allerdings nicht mehr so recht fündig geworden. Ich habe noch Kassetten aus der Zeit - so mit das älteste, was ich auch mit einer Klassenfahrt der Grundschulzeit verbinde, ist wohl "Du und ich" von Blümchen :D

2. Ein Lied, das dich an einen Urlaub erinnert
Hmhm, kommt jetzt auf die Art von Urlaub an. Spontan kommt mir da "Crazy" von Gnarls Barkley in den Sinn. Das gehört zu einem Familienurlaub an der Nordsee, da lief den ganzen Tag Hitradio Antenne und der Sender spielt noch mehr als die Lokalradios immer die gleichen Lieder... übrigens ist das auch eins von denen, die ich am Anfang nervig fand und hinterher mochte.

3. Ein Lied, von dem du in der Öffentlichkeit nicht so gerne zugeben möchtest, dass du es eigentlich ganz gerne magst
Das ist einfach. Ich finde z.B. die Killerpilze gar nicht schlecht. "Springt hoch" ist ganz cool.

4. Ein Lied, das du in deinem Leben vermutlich am häufigsten gehört hast
Ich hab grad bei der Suche nach nem Lied für Frage 1 gesehen, dass es sogar schon auf den Anfang-90er-Mixtapes drauf ist, den Titel "häufigstes Lied meines Lebens" verdient definitiv Narcotic von Liquido, was ich vermutlich schon mehrere hundert mal gehört habe und immer noch saugeil finde.

5. Ein Lied, das eine deiner liebsten Bands repräsentiert
"Shut up and let me go" von The Ting Tings hahahah Die passen in die anderen Fragen nicht so recht, sind aber ne tolle Band. Ich bin gespannt auf das zweite Album. (Und ich habe jetzt "Du und ich" im Ohr.)

6. Ein Lied, in dem du dich selbst wiederfindest
Haha, ich wollte vorhin eigentlich "The Geek" von Wir sind Helden nennen, aber eigentlich passt das hier auch sehr gut. Ich mag das Lied. Und den Text. Und überhaupt. Unterstütze das voll hahahah

7. Ein Lied, das dich an eine spezielle Begebenheit erinnert
Die Frage hat Beam ausgelassen, ich nehme sie trotzdem mal auf. Eine gute Gelegenheit ist grad für Nummer 9 draufgegangen. (Ich habe immer noch "Du und ich" im Kopf. Verdammt, ich hätte es nicht nochmal hören sollen.)
Eine besondere Begebenheit... ich denke, etwas besonderes war wie ich 2007 zum Kirchentag gekommen bin. Eine Bekannte hatte mich gefragt ob ich mitfahren möchte, die Wise Guys würden abends auftreten. Wir haben uns Tageskarten besorgt, der Kirchentag war damals in Köln, hatten einen genialen Tag und das Konzert abends war der absolute Wahnsinn, ich weiß nicht, ob es inzwischen im Guiness-Buch steht, aber es muss das europa- oder weltgrößte a-capella-open-air-Konzert gewesen sein, ich habe 80.000 Menschen im Kopf und wahnsinnige Bilder. Ein Lied, zu dem ich noch Bilder vom Konzert im Kopf habe, ist "Ruf doch mal an (Live-Version 2006)" von eben den Wise Guys.

8. Ein Lied, bei dem du am besten entspannen kannst
Zum Entspannen finde ich Dido super. Wunderbare ruhige Popsongs. Eines meiner liebsten ist "Sand in my shoes".

9. Ein Lied, das für eine richtig gute Zeit in deinem Leben steht
Hmm... gemeint (wenn man davon reden kann, das irgendwas irgendwie gemeint ist) ist vermutlich eine längere Zeit, mit "gute Zeit" verbinde ich aber eher einige wenige Erlebnisse, Reisen oder sowas. Zu Beginn der Oberstufe waren wir auf einer Stufenfahrt, die sich "Tage religiöser Besinnung" nannte. Die war zwar nicht sehr religiös, aber dafür sehr gruppendynamisch und ein unglaublich geiles Erlebnis. Den Abschluss hat ein gemeinsamer Liederabend am Kaminfeuer gemacht und ich erinnere mich immer noch an "Moonlight Shadow" von Mike Oldfield und Maggie Reilly.

10. Ein Lied, das momentan ein Lieblingssong ist
Momentan ist einfach, irgendein Lied, was ich in jede Playlist schmeiße und morgens zum wach werden höre, habe ich immer. Momentan ist das "Hallelujah" von The Helio Sequence, die ich über das Projekt Hörsturz kennen gelernt habe.

11. Ein Lied, das du deiner besten Freundin widmen würdest
Uuuff. Dazu müsste ich erstmal jemanden zu besten Freundin oder alternativ zum besten Freund bestimmen. Dann ist es sauschwer, für jemand anderes Musik zu wählen... und jemandem etwas widmen ist eine Sache, die ich eigentlich nicht mit anderer Leute Werken tun würde. Nachdenken... Situationen von Freunden... mein Verhältnis zu verschiedenen Leuten... hmm... ein wunderbares Lied, in dem es, wenn ich es nicht völlig falsch deute, um Freundschaft geht, ist "Bohemian like you" von den Dandy Warhols.

12. Ein Lied, bei dem du das Gefühl hast, dass es außer dir niemand gerne hört
Hmm. Ich könnte jetzt aus meinem Musikpool was rausgreifen, was die meisten Leute, die ich so kenne, nicht hören würden, aber hier geht es quasi die ganze Zeit auch um Lieder, die mir persönlich sehr wichtig sind. Ein Lied, von dem glaube ich niemand, den ich kenne, so begeistert ist wie ich, ist vielleicht "Moi... Lolita" von Alizée. Das hätte übrigens auch woanders gepasst... in der Anfangszeit am Gymnasium, als Alkohol noch nicht so interessant war, haben wir mit der Klasse Abschlussfeiern gemacht. Dieses Lied habe ich entweder dort erst kennen gelernt oder aber es ist mir seit dem im Kopf geblieben. Auf jeden Fall verbinde ich es heute noch mit dieser Feier damals und dem Kicker an dem ich grad war :D

13. Ein Lied, das du vor allem aufgrund seiner Lyrics magst
Uuuuff. Zugegeben: Ich bin ein Mensch, der relativ selten über die Liedtexte nachdenkt, weil ich zu faul bin, sie nachzusehen wenn ich sie nicht verstehe. Von daher beschäftige ich mich eigentlich nur dann mit den Texten, wenn ich sie durch zuhören erkenne (sooo gut ist mein Englisch dann auch nicht dass ich das bei dem Genuschel was manche Bands produzieren könnte). Um mal noch eine weitere Band vorzustellen, die ich sehr liebe, soll hier mal "Underground" von The Sounds als Antwort dienen. The Sounds sind die einzige mir bekannte Band mit mehr als einem Album (inzwischen drei), von der ich wirklich ALLE Lieder mag. Meine Lieblingsstelle aus dem Lied ist übrigens auch in der Datenbank der Zitate, die neben dem Header erscheinen: "The past is a place where you can never return to / even though people say: This is where you belong."

14. Ein Lied, bei dem du dich bestens abreagieren kannst
Das ist wieder einfach. Abreagieren kann ich mich am Besten wild durch die Wohnung springend zu lauter Rockmusik. Einer meiner Lieblingssongs dafür ist "Misery Business" von Paramore.

15. Ein Lied, das auf deiner Beerdigung gespielt werden sollte
Obiges wäre sehr cool wenn das laufen würde. Wünschen würde ich mir auch "Viva la Vida" von Coldplay.

16. Ein Lied, das du zu den besten aller Zeiten rechnen würdest
Als ob ich mit 20 schon Aussagen über sowas machen könnte... Viva la Vida und Narcotic habe ich bereits angeführt, gerade letzteres hätte diesen Titel definitiv verdient. Eines der besten Lieder aller Zeiten muss ewig lange bekannt bleiben, muss mir nach langer Zeit noch gut gefallen und sollte, obwohl nicht besonders simpel, eine möglichst große Menge Menschen ansprechen. Ich denke, "Wonderwall" von Oasis erfüllt das mit Leichtigkeit.

Sehr cooles Stöckchen. Musik ist das Beste, was es auf dieser Erde gibt. Mir ist beim Schreiben bewusst geworden, wie viel großartige Musik ich eigentlich kenne. Hört euch das ein oder andere was ihr noch nicht kennt mal an, es könnte sich lohnen.

Soo... fangt, Leute, fangt. Ich kann nicht ordentlich werfen. Würde mich freuen, wenn Hannah, das rebhuhn und Jan die Fragen auch beantworten würden. Wer ansonsten noch Bock drauf hat, kann natürlich auch drüber schreiben. hahahah