Projekt Hörsturz – Runde 27

Neue Runde im Projekt Hörsturz. Ein Haufen vorgeschlagene Songs, weshalb ich mich erstmal wieder nur durch die "Pflichtsongs" wühlen werde. Meiner hat's nicht mit rein geschafft, dafür aber diese fünf Songs:

{rating25} Five Iron Frenzy - Every New Day (von Steve)
Hmhm, schon wieder Ska. Davon hatte ich am Wochenende beim Open Flair echt genug. Langweilt mich.

{rating2} Die Lustigen Jungs - Am 30. Mai ist der Weltuntergang (von Onkelosi)
Irgendwie witzig, aber absolut untauglich für den normalen Musikkonsum. Erinnert mich ungut an bayerische Volksfeste. Wegen ersterem noch n halber Stern weniger als FIF.

{rating3} Tocotronic - Bitte oszillieren Sie (von endgueltig)
Wo hab ich das denn schonmal gehört bzw. wieso? Das Video kenn ich doch... hm, Tocotronic. Immer ganz witzig, aber nicht so sehr überzeugend. Dieser Song ist mir dann doch zu wenig abwechslungsreich.

{rating45} The Helio Sequence - Converter (von Kristin)
Whey, das ist klasse. Sehr ruhig und klangvoll, von sowas hab ich viel zu wenig. Der Sänger hat ne angenehme Stimme. Hab mir direkt mal noch mehr von denen angehört.

{rating1} Spindrift - The Legend of Gods Gun (von Tenza)
Hm, das fängt laut und mit viel Musik an, ist aber da schon nicht mein Fall. Dann verfällt es in son Erzählzeugs. Geht gar nicht, sorry.



Kein Sommerloch

So, da bin ich wieder zurück vom Open Flair. Geil war's, wenn auch eher wegen der Konzerte als wegen dem Festival an sich. Ausführlicher Bericht folgt und dann gibt's hier auch wieder normale Posts zu lesen hahahah



Hand im Feuer

Ich würde meine Hand für euch ins Feuer legen
aber nur weil ich weiß,
das ihr sie wieder herausholen würdet!

Aus dem SchülerVZ. Hab leider vergessen, von wem...



Epic Doppelfail

Windows mag nicht herunterfahren...

Epic Doppelfail

...deswegen:

Epic Doppelfail: Ursache

ähm.

  1. Die Fehlermeldung enthält Rechtschreibfehler.
  2. Die Fehlermeldung gibt keinen Aufschluss darüber was wirklich grad passiert.
  3. Die Ursache für das Problem ist, dass eine Datei, die "setup" im Namen hat, von Windows als Installationsprogramm eingestuft wurde, und weil sie das nicht ist, denkt Windows es sei was schief gelaufen beim Installieren... gna.


Einfaches Waffelrezept

125g Margarine
1-2 Esslöffel Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
3 Eier
6 Tröpfchen Zitronen-Aroma
125g Mehl
125g Mondamin
2 gestrichene Teelöffel Backpulver (entspricht ca. 1/2 Tütchen)
250ml Milch

Alles in der Reihenfolge zusammenschmeißen und zu Teig verarbeiten. Im Waffeleisen backen (bei beschichteten Waffeleisen ohne Einfetten) bis zur gewünschten Bräune... Vorsicht, geht schnell. Menge reicht für ca. 12 Stück, Foto zeigt doppelte Menge... von meiner Oma hahahah

Waffeln

Nachtrag: Falls die Waffeln zu leicht auseinander fallen, vier statt drei Eiern verwenden. Und falls der Platz ausgeht, um die fertigen Waffeln zu lagern, funktioniert es recht gut, die übereinander zu stapeln und jeweils ein Küchentuch (Zewa) dazwischen zu legen, dann werden sie nicht so matschig.



Der gute und der echte Freund

A good friend brings a bottle of whine to your party
A real friend comes early and stays late tohelp
A good friend has never seen you cry
A real friend has shoulders soggy of your tears

Auch dieses kursierte irgendwo im Netz. Sollte sich jemand in seinen Urheberrechten verletzt fühlen, einfach kommentieren.



Bismarcker Rocktage: Tauchsport

Ja, der Artikel war schonmal da, aber irgendwie hat der sich gar nicht so angehört wie's gemeint war, daher hier nochmal neu.

Bismarcker Rocktage - eins der wenigen Festivals in Gelsenkirchen. Darauf gekommen bin ich über Tauchsport, die im April den Battle of Bands im C@fe42 gewonnen haben und z.B. auch in Bochum, ihrer Heimatstadt, beim Newcomer Festival dabei waren.

Als ich ankam, waren Kryptonite gerade am abbauen und auf der zweiten Bühne war ein etwas merkwürdiger Mensch zugange, der seinen Auftritt mit einem "dänischen Kinderlied" (Highway to Hell) beendet hat. Naja. Zeit sich n Getränk zu holen, die anderen zu suchen und über die unentspannte Security abzulästern.

Tauchsport haben dann auch nicht lange auf sich warten lassen und etwa 45 Minuten gut gerockt. Trotz des dürftigen Publikums waren die sechs Jungs super drauf - hat mich ein bisschen an Nachlader bei der Popmeisterschaft erinnert, wo auch nur wenig Menschen da waren, aber trotzdem alle Spass hatten. Das Konzert war jedenfalls gut - wer gerne deutschen Rock hört, sollte sich mal die MySpace-Seite ansehen oder Youtube oder einfach mal hingehen, bei den meisten Gigs ist der Eintritt frei.

Sehr cool war, wie locker und normal die Band drauf war. Während dem Konzert Gratis-CDs abholen und uncoole Zuschauer verarschen inklusive hahahah Bin nach dem Konzert einfach mal hin, weil ich keine CD mehr abgekriegt hatte, bekomme jetzt grad während ich das hier schreibe die Songs per ICQ geschickt :D

Nach Tauchsport bin ich dann wieder abgehauen, hat sich aber alleine dafür schon gelohnt. Beim Beckhausen Open Air bin ich wieder dabei hahahah



Ruhe vor dem Sturm

Die letzten Tage war hier viel los und es gab viel zu lesen, diese Woche wird es wieder ruhiger. Gestern und vorgestern waren Serverarbeiten angesagt, das ist auch heute noch der Fall, und da es Donnerstag zum Open Flair geht, werde ich auch morgen nicht zum bloggen kommen, fürchte ich. Ein bisschen was ist noch vorbereitet, es wird also nicht komplett leer bleiben hier bis zum Montag.

Was das Open Flair angeht, bin ich total gespannt, fast mehr als beim Hurricane, obwohl es ja jetzt mein zweites Festival ist... z.B. öffnet der Zeltplatz heute schon - Beginn ist aber erst Donnerstag Abend. Außerdem kann man mit dem Auto auf den Zeltplatz und das Auto auch da lassen. Ich habe keine Ahnung, wie das funktioniert... ich will aber mal schwer hoffen, dass es gut funktioniert, den 15€ sind echt heftig für's Campen, dadurch ist das Festival längst nicht mehr so billig wie ich anfangs annahm.

Einen ordentlichen Geländeplan gibt es immer noch nicht... mal sehen wie das wird, bei meiner Orientierung... ich erinnere mich mit Grausen an die ersten 100 Male, die ich mich auf dem Hurricane verlaufen habe, und daran, wie ich halbnachts durchs Gebüsch bin weil ich falsch abgebogen war und mich nur noch am Lärm des Diskozeltes orientieren konnte, welches mir oft geholfen hat, mein Zelt wieder zu finden. Immerhin bin ich diesmal nicht alleine da.

Die Running Order sieht auch völlig anders aus als beim Hurricane - tagsüber zwei Bühnen, abends drei, und tagsüber spielen die Bands meist ne Stunde, und zwar abwechselnd ohne Pause auf den verschiedenen Bühnen. Find ich persönlich total beschissen. Bleibt man an einer Bühne, hat man ne Stunde Leerlauf - zu wenig um zum Zelt zu gehen, zu viel um rumzuhängen. Will man zu ner anderen Bühne, muss man früher gehen und hetzen. Mal schauen, wie störend das tatsächlich wird, die Bands die da tagsüber laufen finde ich persönlich ohnehin nicht soo spannend.

Wir werden sehen, wie's wird... 256km ohne Navi, vier Tage Festival mit eigenem Zelt, ein Erlebnis wird es auf jeden Fall.