Trekstor-Player VIII

Der letzte Eintrag ist noch nicht mal von der Startseite weg, da gibt's schon Nachschlag. In letzter Zeit lief der Player eigentlich immer zuverlässig, ich habe sogar gerade die Weckerfunktion entdeckt, die in Kombination mit meinem Surroundsystem noch besser funktioniert als das Handy mit MP3-Funktion oder der Wecker, bei dem ein Minihubschrauber abhebt, wenn er klingelt, der eingesammelt werden muss damit das Piepen aufhört.

Naja, jedenfalls wollte ich vorhin noch ein Lied auf den Player ziehen, um mich in ein paar Stunden damit wecken lassen, da versagt er mir den Dienst. Anschalten ging, aber als ich dann das USB-Kabel reingesteckt habe, ist er ausgegangen und blieb es dann auch ganz, auch ohne Kabel. Keine Ahnung wieso, jedenfalls tut er's nicht.

Toll, und womit teste ich jetzt meine neuen Ohrhörer? Hab drei verschiedene bestellt (Sennheiser, wie die mitgelieferten auch, zwei normale, ein in-ear), die kommen morgen oder so... ohne Player kann ich direkt alle zurückschicken und mich stattdessen wieder auf die Suche nach nem neuen Player machen. Es sei denn, es hilft diesmal, die Firmware neu aufzuspielen. Das habe ich vorgestern mit meiner externen Festplatte geschafft - aber dazu später.

Update (ca 16h später): Player geht wieder an, Akku ist jetzt plötzlich fast leer. Ich raff's nicht.



Neue Zitate

Kleine Anekdote zum Start einer Zeit, in der wieder mehr Artikel erscheinen.

Seit ich Wordpress 2.7 nutze, kann ich keine Zitate für das zufällige Zitat über den Artikeln mehr einfügen, weil angeblich die Admin-Datei nicht verfügbar war. Hab das eine Zeit lang manuell gemacht und über PHPmyAdmin direkt in die Datenbank geschrieben, war aber nicht schön und zum Schluss habe ich nur noch in einer Textdatei gesammelt.

Vorhin hab ich dann mal auf die Seite des Entwicklers geschaut, ob's ein Update gibt (gab keins)... weit unten in den Kommentaren hatten aber ein paar Leute das gleiche Problem wie ich. Einer schrieb, bei ihm sei die Fehlermeldung richtig gewesen: Die Datei war wirklich weg, wohl beim Upgrade verloren gegangen. Und tatsächlich: Beim Upgrade sichert man normalerweise den wp-content-Ordner... so wie ich es auch getan habe. Das Backend lag aber woanders, nämlich im wp-admin-Ordner, der gelöscht wurde. Es handelte sich also nicht um einen durch WP 2.7 geänderten Pfad, der falsch auf das Backend für die Zitate verwies, sondern um eine tatsächlich fehlende Datei. Neu Herunterladen und Einfügen hat's behoben. So einfach kann's gehen...



Post von der Post V

Nachdem heute mal wieder ein Postoffice-Katalog kam, hab ich nochmal dort angerufen. Es verhält sich wohl tatsächlich wie folgt: Die Firma, die die Werbung für die Post verschickt, hat sich Ende letzten Jahres geändert (die alte war unzuverlässig und die neue wurde beauftragt). Mein Wunsch nach Werbestopp ist daher beim Wechsel untergegangen und wurde bei meinem letzten Anruf neu aufgenommen. Danach dauert es aber noch 3-4 Ausgaben des Katalogs, bis ich nichts mehr bekomme. Ich bin gespannt, spätestens im Mai dürfte ich dann nichts mehr bekommen.

Nachtrag: Das automatische Zitat auf meiner Startseite war nach Veröffentlichung dieses Artikels auch sehr passend...

Like almost everyone who uses e-mail, I receive a ton of spam every day. Much of it offers to help me get out of debt or get rich quick. It would be funny if it weren't so irritating.
Bill Gates 2003



Speicherplatzgewinnung bei Windows Vista / Server 2008

Okay, dass man die Ruhezustandsdateien löschen kann, wusste ich. Dass die Systemwiederherstellungspunkte so viel Speicher fressen, war mir neu, ist aber auch okay, kann man ja auch löschen. Temporäre Dateien, Offlinewebseiten, alles nachvollziehbar.

Aber bitte: Wieso belegen Miniaturansichten über 200MB? Hab ich echt so viele? Und vor allem: Was sind das für "Dateien für Fehlerberichterstattung und Lösungssuche", die 2,67GB belegen?!

Der gute alte Datenträgerbereinigungsassistent, den es schon unter Windows 95 gab... Startmenü -> Programme -> Zubehör -> Systemprogramme -> Datenträgerbereinigung. Die Systemwiederherstellungspunkte löscht man im Tab Erweitert.



Ein sicheres Passwort erstellen

Immer wieder erlebe ich, dass Leute Probleme haben, ein sicheres, nicht sofort knackbares, aber trotzdem gut zu merkendes Passwort zu erstellen. Dabei ist das doch gar nicht so schwer.

Die Leetspeak-Methode

Man nehme ein Wort, das man sich gut merken kann, am Besten ein recht langes, und ersetze alle Buchstaben, bei denen das möglich ist, durch Zahlen:

Gefrierschrankselbstabtaumechanismus => G3fr13r5chr4nk53785t48t4um3ch4n15mu5

So sieht das im Extremfall aus. Die offizielle und viele weitere Varianten kann man sich bei Wikipedia anschauen und damit dann ein lustiges Passwort basteln - nur bitte merken, welche Ersetzungen man vornimmt. So kann man auch recht leicht verschiedene Passwörter für verschiedene Dienste erstellen.

Vorteil: Leicht zu merken. Nachteil: Nicht ganz so schwer zu knacken (angenommen, man ist paranoid, sollte man besser eine der anderen Methoden verwenden).

Die Sortier-Methode

Für Freaks. Ein Wort oder einen kurzen Satz (meinetwegen auch einen langen) nehmen und die Buchstaben nach dem Alphabet (oder entgegen dem Alphabet) sortieren.

Gefrierschrankselbstabtaumechanismus => aaaabbcceeeefGhhiiklmmnnrrrssssttuu

Zur Erleichterung des auswendig Lernens, falls gewünscht, kann man gleiche Buchstaben zusammenfassen:

aaaabbcceeeefGhhiiklmmnnrrrssssttuu => 4a2b2c4efG2h2ikl2m2n3r4s2t2u

Wenn man ein weniger abgedrehtes Wort nimmt, macht das auch mehr Sinn ;) . Wahlweise kann man natürlich das auswendig Lernen sein lassen und sich einfach das Passwort jedes Mal neu zusammen basteln, z.B. wenn man selten genutzte Dienste mit sehr sensiblen Daten schützen möchte.

Vorteil: Extrem sicher. Nachteil: Schwer auswendig zu lernen, da das Ergebnis keinen Sinn mehr ergibt.

Die Satz-Methode

Einen Satz ausdenken, den man sich gut merken kann, und die Anfangsbuchstaben davon unter Berücksichtigung der Groß- und Kleinschreibung aneinander reihen, wahlweise inkl. Satzzeichen.

Sonntags irre ich meistens ziellos durch fremde Wälder. => SiimzdfW.

Auch hier können gleiche Buchstaben zusammengefasst werden: S2imzdfW. Wer möchte, kann dann noch sortieren: df2imSWz. Macht aber recht wenig Sinn und erhöht die Sicherheit von 100% auf... hm, 111%.

Vorteile: Sehr sicher, da für alle anderen völlig ohne Sinn; leicht zu merken, da man den Satz immer im Kopf hat. Mir geht's irgendwann so, dass ich den Satz nicht mehr brauche, aber das ist ja egal, auch der Satz ist ja nur im Kopf und nichts spricht dagegen, sich das Passwort daran immer neu zu konstruieren. Nachteile: -



Radio Tom im Café Steinbruch

Eine sehr spontane Aktion hat zu einer längeren Geschichte geführt...

Am Anfang war die Ankündigung im Helden-Forum. Hörte sich alles ganz interessant an, Klee macht gute Musik, den Rest kannte ich nicht (Ruhrpott-Legende Tom Tornado? Bin ich zu jung für diese Legende?), aber man möchte ja auch mal was anderes kennen lernen. Weiß gar nicht mehr genau, wie ich darauf gekommen bin (Riccu? ;) ), bin dann letztendlich alleine und ohne irgendeinen blassen Schimmer was das denn nun genau für eine Veranstaltung ist da hin gefahren. Wirkte alles super organisiert, das Café Steinbruch sollte einen Shuttlebus stellen und es gab Tickets zum selbst Ausdrucken.

Ob der Shuttlebus für die Hinfahrt vom Duisburger Hautbahnhof existierte, weiß ich bis heute nicht... jedenfalls gab es gefühlte 20 Busse und 100 Taxen, aber keinen Shuttlebus, und auch keiner der herumstehenden Fahrgäste wusste etwas, die Taxifahrer dummerweise auch nicht. Letztlich hab ich mir dann ein Taxi genommen und war schon recht verwundert, warum denn nirgendwo eine größere Menschenmenge oder irgendwelche Hinweise zu finden waren...

Nun, das Café Steinbruch ist keine große Location, auch wenn sich die Texte im Internet so lesen... dort angekommen, war auch nichts davon zu spüren, dass dort irgendeine Veranstaltung stattfinden sollte. Also erstmal nachgefragt, sollte alles noch dauernd, Tom Tornado sei noch nicht da und ohnehin angenervt, da keiner da war. In der Tat - kaum Leute im Café... die, die rumsaßen, haben immerhin auch auf den Beginn der ominösen Veranstaltung "Radio Tom" gewartet. Eine Gruppe von Leuten war noch gemütlich am Essen, dass es sich bei einem Teil davon nicht um Zuschauer, sondern um die Band Klee und den Moderator der aufzuzeichnenden Radiosendung handelte, kann man ja nicht ahnen... :D

Okay, der mit bunten Schals behängte stämmige Mann mit auffälliger getönter Brille, der kräftig nach planmäßigem Beginn auftauchte, war also Tom Tornado. Der Raum im Hintergrund hatte sich inzwischen auch gefüllt, ich schätze mal etwa 50 anwesende Personen (wo auch immer die herkamen, denn wann auch immer der Shuttlebus gefahren war, es kam nach mir keine größere Personengruppe an...).

Was dann folgte, war die Aufzeichnung (oder Übertragung? oder beides?) einer etwas alternativen Radiosendung für CampusFM, dem Radiosender der Uni Duisburg-Essen. Warum auch immer man vorher nichts davon erfahren hat, wofür das Ganze überhaupt läuft... es geht um's Thema "Wind und Wetter", soll heißen, thematisch passende Musik aus dem MacBook (ich habe lange nicht mehr "Durch den Monsun" gehört :D ) und das ein oder andere Stück live auf der Akustik-Gitarre und dem Klavier mit Tom Liwa sowie Suzie, Tom und Sten von Klee. Dazu verschiedene Infos, Anekdoten, Geschichten... sehr amüsant war die Story, wie Klee mit Tom Liwa Grillen waren, die Vertreibung des Gewitters durch mystische Formeln scheiterte und der brennende Grill zum Schluss zur Ermöglichung einer fluchtartigen Panik einfach zugeklappt und mit ins Auto genommen wurde... :D Fahrer an der roten Ampel: So, jetzt hätte ich gerne ein saftiges Steak! So entstehen Songs... "Die Stadt" haben sie übrigens am Ende noch gespielt, mehr oder weniger, eigentlich war es mehr Rumgealbere, da Tom Liwa die fehlenden Bandmitglieder nicht so ganz ersetzen konnte :D

Tom Tornado betreibt eine recht gewöhnungsbedürftige Art von Humor, ist aber durchaus witzig. Das Café Steinbruch beschreibt ihn auf ihrer Webseite als "lebende Anekdotensammlung", das trifft es wohl am Besten, dieser Mann hat viel zu erzählen...

Bleibt also zusammenfassend die Korrektur einiger falscher Vorstellungen von "Radio Tom":
Mittelgroße Veranstaltung, 500-1000 Zuschauer
Kleine Veranstaltung, 40-60 Zuschauer (60.000 Zuhörer am Radio)
Musiksendung mit Livemusik von Klee
Themensendung mit Talk, Konserven- und Livemusik
Tom Tornado und Tom Liwa sind ein und die selbe Person, und zwar ein Showmaster / DJ
Tom Liwa ist Sänger, Songwriter und Radiomoderator, Tom Tornado ist/war Produzent und Anekdotenerzähler - was er genau gemacht hat oder macht, weiß ich immer noch nicht...

Zurück zum Bahnhof fuhr der Shuttlebus dann übrigens. Nette Idee, es handelt sich um einen Kleinbus für 8 Personen exkl. Fahrer, so kann man, wenn man ihn denn findet, schnell und umsonst zum doch etwas abgelegenen "Steinbruch" kommen. Übrigens: Wenn auf der Website steht, der Bus fährt am Osteingang vor der Sparda-Bank, ist gemeint, dass man aus dem Osteingang raus bis zur Hauptstraße und damit einmal um die Sparda-Bank rumgehen soll (Beschreibung einer Besucherin) bzw. dass man an der Ecke zwischen Osteingang und Sparda-Bank bei den Taxen warten soll (Beschreibung eines Taxifahrers). Weiß der Geier.

Übrigens: Ist es üblich, dass sich Getränkepreise im Laufe eines Abends erhöhen? 8O



Nachtrag: ICQ-Probleme

5 Stunden hat es gedauert, bis ich wieder rein kam. Danach musste ich immer noch ein Miranda-Backup benutzen (und nutze momentan), das ehemals aktuelle geht gar nicht mehr. Immerhin kann ich mich wieder einloggen. Kaputt ist da aber trotzdem irgendwas und genau deshalb stelle ich auch grad alles um auf ein komplett neues Miranda und eine neue ICQ-Nummer (und bei der Gelegenheit auch neuen MSN-Account).

Bild zum beschriebenen Phänomen (großklickbar):

Was da passiert ist, kann ich nach wie vor nicht nachvollziehen. Jedenfalls war es kein allgemeines Problem, niemand sonst hatte das. Das einzige, was bei mir vorher passiert ist, ist das Fehlschlagen des Verschiebens eines Kontaktes...



Wave aufnehmen mit Vista / Windows Server 2008

Wir praktisch war es doch immer unter Windows XP, einfach aufnehmen zu können, was man hört, über den Wavemixer oder Stereo Mix oder sowas. Unter Vista (und Windows Server 2008, was ja den gleichen Kernel hat) gibt's das standardmäßig nicht.

Abhilfe lässt sich aber schaffen, das wurde nicht komplett entfernt. Voraussetzung ist, dass der Soundkartentreiber die Funktion generell unterstützt.

Systemsteuerung -> Sound -> Tab "Aufnahme" -> Rechtsklick in den Bereich mit den Geräten -> Deaktivierte Geräte anzeigen. Tadaaa. Hier die Anleitung als Bild.

Update: Funktioniert auch für Windows 7.