Alle Artikel zu #musikneuentdeckungen


Musik-Neuentdeckungen 5/2012

Der Mai war schon mehr als halb rum, als die Flaute doch endlich noch ein Ende nahm.

  • Coldplay - Paradise (TEN SING)
    Wie konnte dieser tolle Song eigentlich so lange an mir vorbeiziehen? Coldplay machen echt gute Musik, ich sollte die besser im Auge behalten.
  • Canterbury - Saviour
    Und manchmal kommt es doch noch vor, dass Freunde mir Musik vorschlagen, die mir gefällt. Und ein schönes Beispiel für Vorband-Ketten: Canterbury spielten als Vorband für You Me At Six und die wiederum für Paramore. Und letztere liebe ich ja bekanntlich sehr.
  • M.I.A. - Paper Planes (TEN SING)
    Ewig nicht gehört, dann auf der Show von TS Sittensen wiedererkannt und endlich mal rausgesucht von dem das ist und siehe da, mal wieder MIA, von denen so mancher geniale Song ist. Diese großartige Band macht so viel verschiedene Musik, ich kann nur empfehlen sich mal durchzuhören und bin gespannt auf den Auftritt bei Rock am Ring.
    ups. Da habe ich wohl MIA. und M.I.A. für die gleiche Band gehalten... großer Fehler, denn MIA. sind offenbar inzwischen zu einer billigen Blingblingpopband mutiert. Und die englische Wikipedia lässt mir auch ein Licht aufgehen, wo ich den Song schonmal gehört habe: Er tauchte im Soundtrack von Slumdog Millionaire auf.
  • Fratellis - Chelsea Dagger
    Noch ein Tipp von einer Freundin, die ich dank meiner West-Nord-Deutschlandreise endlich mal wieder getroffen habe. Vielen Dank dafür. hahahah
  • McFly - Five Colours In Her Hair (TEN SING)
    Die anderen haben immer die bessere Musik. So ist McFly dann jetzt auch bei mir angekommen.


Musik-Neuentdeckungen 4/2012

  • Supertramp - Breakfast in America
    Nicht wirklich eine Neuentdeckung, aber im Radio lief mal wieder ein schlechtes Cover, so dass ich das Original rauskramen wollte und feststellte: Ich hab's gar nicht in meiner Sammlung!
  • Pigeon John - The Bomb
    Postete ich das schon? Falls nicht, gehört es eigentlich zum März und es war Teil einer TEN SING-Show. Macht unglaublich gute Laune. hahahah
  • Yppah - D.Song (freeqnet.de)
    Das freeQnet ist ja immer gut für Musik weit weg vom Mainstream. Yppah sind auch so eine Band. Ganz seltsame träumerische, instrumentale Musik bekommt man auf dem aktuellen Album "Eighty One" zu hören, ich wage zu behaupten, teilweise mit psychedelischen Einflüssen. "D. Song" hat es mir besonders angetan.
  • Mouse on Mars - Frosch
    Neue elektronische Musik. Hatte eigentlich bloß ziellos Festivals durchstöbert und stolperte dabei über das Open Source in Düsseldorf bin dann und bei den dort auftretenden Mouse on Mars hängen geblieben.
  • Rihanna - We Found Love (Sausalitos)
    Überall entdeckt man Musik oder lernt längst bekannte Stücke lieben. Neulich war ich im Sausalitos in Aachen und da lief nicht nur einmal "We Found Love", was ja eh ständig im Radio läuft. Aber irgendwie ist mir erst da aufgefallen, dass das eigentlich echt nicht schlecht ist. Passt nicht wirklich zu meinem sonstigen Musikgeschmack, aber mir macht's gute Laune und das reicht ja schon.


Keine Musik-Neuentdeckungen

Kein Aprilscherz: Kein einziger entdeckter Song im März war es mir wert, ihn in meine Entdeckungsliste aufzunehmen. Ganz schön mager. Auch das Projekt Hörsturz pausiert vorerst. Dafür hagelte es Konzertkartenkäufe, siehe dazu der vorherige Post. Und heute besuchte ich TEN SING Anrath, bekam "When we stand together" von Nickelback beigebracht (auch ein klasse Song) und lernte außerdem, wie dieser Song heißt. Den hatte ich ja mal ewig nicht gehört, dabei war das mal ein großer Hit.

Pop ist ne gute Sache, wenn er gut ist. In dem Sinne lasse ich euch mit einer Leseempfehlung alleine und wünsche einen schönen April. Math Pop - Anspruch ohne Anstrengung



Musik-Neuentdeckungen 2/2012

Hups, da mein terminiertes Veröffentlichen momentan nicht funktioniert, habe ich glatt den Musikbeitrag für Februar vergessen. Dabei war das doch der Monat der neuen Bands für die größten deutschen Festivals! Und der März wird mit Sicherheit auch super - dachte ich erst, es sei nichts los, kam es mal wieder genau andersrum und nun bin ich heute Abend bei TEN SING und in der Monatsmitte dann bei Zebrahead, Itchy Poopzkid, 5 Bugs und Auletta. hahahah

  • The Limousines - Internet Killed The Video Star (Vorband)
    The Limousines begleiten seit einiger Zeit The Sounds auf Tour und so bin auch ich auf ihre Musik aufmerksam geworden. Nicht jedermanns Sache und nicht das, was man bei einer Rockband als Vorband erwartet, aber eine großartige Wahl, denn die meist poppige elektronisch geprägte Musik macht Laune und ich hatte einen Riesenspaß daran, dem Soundmenschen dabei zuzusehen, wie er gleichzeitig seine Drummachine programmiert und Samples zusammengebaut hat. Nur wie man den dann nennt, wenn er per Sampling die ganze Musik macht, während der andere singt, hab ich noch nicht raus...
  • Fiva & Das Phantom Orchester - Die Stadt gehört wieder mir (RaR)
    Voller Hoffnung auf tolle neue Entdeckungen wie 2009 durchwühlte ich alle Rock am Ring-Bestätigungen und drückte dabei nicht nur viel Schrott weg, sondern blieb auch manchmal hängen. Unter anderem bei der Rapperin Fiva, die gar nicht gangstermäßig, sondern äußerst wohlklingend Texte ins Mikro schleudert.
  • Example - Stay Awake (RaR)
    Und beim "Electronic Hopper" Example, der eigentlich auch ein Rapper ist, aber auch normalen Gesang und Elemente des Electropop in seine Musik einfließen lässt.
  • New Order - True Faith (Hurricane)
    Einen Tag nach den neuen RaR-Bands gab's dann auch neue Hurricane-Bands und da ich Glücklicher dieses Jahr bei beiden dabei sein werde, habe ich mir auch dort mal alle reingezogen. Neben Bands wie Madsen und Supershirt, deren Livequalitäten ich schon kenne, oder Florence And The Machine, auf die ich schon total gespannt bin, gab's auch Neuentdeckungen, darunter New Order, die Pop im 80er-Stil machen, also mit viel Synthesizer-Einsatz, was meinen Geschmack natürlich total trifft.
  • Auletta - Feuer
    Ach ja, Auletta. Auch eine dieser Bands, die ich hundert Mal entdeckt und immer wieder vergessen habe. Und dann sah ich sie doch live und war begeistert und vergaß sie nochmal, aber jetzt habe ich ein Album hier und sie haben echt was drauf. Absolut hören sollte man "Make Love Work" und "Meine Stadt", aber auch die anderen Songs wie z.B. Feuer und Sommerdiebe sind toll, und ich war erstaunt über die Vielfältigkeit ihrer Musik.


Musik-Neuentdeckungen 1/2012

Update: Ich habe das Grooveshark-Widget jetzt doch entfernt. Ohne Browser-Addon hat es eh nicht funktioniert, vollständig war die Playlist auch nicht und gerade entdeckte ich, dass sich auch noch einer der Songs geändert hat. Offenbar gibt es bei Grooveshark zwei Dutzend Versionen eines Songs, der nicht "Bigger Than Us" von den White Lies ist, aber stets so betitelt wird - oder Amazon hat mir den falschen Song verkauft (worüber ich mich in diesem Fall nicht beschweren wollen würde). Aber dazu mehr im Text.

  • Walk Off The Earth - Roll Up (Wiz Khalifa Cover)
    Direkt in der ersten Januarwoche tauchte plötzlich ein Video einer Band auf, bei der sich die fünf Leute dieser Band eine Gitarre teilen und darauf gemeinsam einen Song spielen. Klingt nicht so cool wie es ist. Ansonsten machen die vier und Sarah diverse Livesampling-Geschichten, zum Beispiel eben Roll Up. Die Videos sind nicht nur hörens-, sondern auch sehenswert und ich war selten spontan so geflasht. Definitiv mal hier und in Somebody That I Used To Know reinhören - und sehen!
  • White Lies - Bigger Than Us (venue.de)
    Noch vor dem Video wies allerdings einer meiner Mitautoren bei venue.de darauf hin, dass es bei Amazon gerade drei Songs als Gratisdownload gibt. Konnte ich mir nicht entgehen lassen...
  • Snow Patrol - Fallen Empires
    ...denn es stellte sich heraus, dass es drei echt gute Songs sind. Die ersten beiden haben gemeinsam, dass sie sehr sparsam instrumentiert sind und doch eine angespannte Atmosphäre erzeugen und Aufmerksamkeit fordern.
  • The Naked + Famous - Crazy? Yes! Dumb? No!
    Dieser wunderbare Titel schließlich ist eine ältere B-Seite der eher für "Young Blood" bekannten The Naked + Famous1. Nicht so mitreißend wie die Songs, die auf dem Album zu finden sind, aber dennoch schön. Und alleine für den Titel lohnt es sich ja wohl mal reinzuhören.
  • The Kills - Cheap and cheerful (House)
    Mangels neuer Folgen in der Winterpause ziehe ich mir gerade alte Dr. House-Staffeln auf englisch rein. Der Song ist nur etwa fünfzehn Sekunden am Anfang einer Folge in Staffel fünf zu hören, hat aber sofort meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Kein Wunder, ist er doch von The Kills, deren neuestens Album ich gerade meiner Sammlung hinzufügte. Wusste gar nicht, dass das schon das vierte war. Heißt: Drei weitere potenziell großartige Alben!
  • Subways - We Don't Need Money To Have A Good Time (TS)
    Diesen Monat war ich auch wieder unterwegs, um TEN SING-Gruppen zu besuchen, und dabei kommt auch der ein oder andere gute Song rum. hahahah
  • Bulletproof Messenger - Bring Me To Life (Grooveshark)
    Überhaupt war echt viel los. Diese Band habe ich durch Zufall entdeckt, als ich mir auf Grooveshark Bulletproof von La Roux anhören wollte. "Bulletproof Messenger" war der erste Suchvorschlag und der hat mich irgendwie neugierig gemacht. Gute Entscheidung, da mal reinzuhören, denn der Song ist echt gut2 und auch sonst hat die Band einiges auf dem Kasten!
  • Kasabian - Underdog (TEN SING)
    Bei der ersten TEN SING-Show des Jahres, über die ich kürzlich berichtete, entdeckte ich diesen genialen Song. Der Gitarreneffekt des Borkener Gitarristen gefiel mir noch besser, aber auch die Kasabian-Version rockt ordentlich.
  • Blood Red Shoes - Cold (Bandwebsite)
    Kurz darauf entdeckte ich bei Blood Red Shoes, dass die ein neues Album angekündigt und eine entsprechende Single vorgestellt haben. Fantastischer Song. Hat mal wieder mehrfaches Hören gebraucht, bis ich ihn mochte, aber jetzt liebe ich ihn bereits und freue mich auf das Album - und auf das Konzert!

---

  1. Die Schreibweise mit dem + ist ihre eigene Schreibweise.
  2. Und hat absolut nichts mit dem gleichnamigen Evanescence-Song zu tun


Musik-Neuentdeckungen 12/2011

Irgendwas ist ja immer. Wenn mal kein Konzert ist, ist es halt ne Tourankündigung inklusive Vorfreude (und ein bisschen Ärger wegen massiv gestiegenen Eintrittspreisen). Sind keine TEN SING-Shows, ist Probenwochenende, und kann ich nicht am Projekt Hörsturz teilnehmen, entdecke ich eine neue Musikrichtung. Auf der Aftershowparty vom letzten Seminar wurde eine Weile Dubstep gespielt, das gefiel mir da schon recht gut (gehört hatte ich vorher schon kurz davon), und wie es aussieht, werden wir Freunde. Der erste neue Song diesen Monat dürfte momentan einer der populärsten aus dem Dubstep-Bereich sein.

  • Skrillex - Scary Monsters and Nice Sprites (Chaosmacherin)
    Ursprünglich gefunden habe ich den Song bei der Chaosmacherin, dann erneut auf dem Probenwochenende und da stellte ich fest: Auf einer anständigen Anlage in laut ist das verdammt geil. Definitiv nicht für jedermann, aber ich steh drauf.
  • Good Charlotte - Sex On The Radio (meine Mutter)
    Kein Witz. Dieweil ich beim ETS vor 2000 Menschen auf ner Bühne Party machte, war meine Mutter mit meiner Schwester bei nem Good Charlotte-Konzert. Und war davon so begeistert, dass sie sich das Album "Cardiology" kaufte, welches ich mir dann auslieh, weil ich außer den Hitsingles nichts kannte von denen. Und hey, die machen wirklich noch mehr gute Musik. hahahah
  • SDP feat. Sido - Leiche (TEN SING)
    Jaaa es ist Sido und ich hör Sido sonst nicht, aber... dieser Song ist nicht nur total krank, sondern auch ziemlich lustig, wenn man den Humor mag. :D


Musik-Neuentdeckungen 11/2011

Diesen Monat war musikalisch zwar viel los, aber nicht alles sorgte für Neuentdeckungen.

  • Metro Station - Shake it (1LIVE)
    Das fällt eigentlich auch schon eher unter Klassiker, ist aber jetzt endlich in meiner Musiksammlung gelandet. Poprock mit Druck, der Laune macht.
  • The Heavy - Big Bad Wolf (Luther)
    Luther ist nicht gerade eine Serie, die ich mir typischerweise ansehen würde, aber die Charaktere, die größtenteils einen ernsten psychischen Knacks haben, haben es mir angetan. Dieser Song hat das Outro gegeben, als gerade mal wieder Cliffhanger angesagt war.
  • Deine Jugend - Mama geht jetzt steil (Festivalwebsite)
    Da stolpert man darüber, dass ein Grossstadtgeflüster-Konzert verschoben wurde, so dass man doch hin kann, und dann treten da noch zwei andere geile Bands auf. Definitiv nix für 98% meiner Elterngeneration. Aber hey, das laut und in nem Club YEHA!
  • Arkona - Stenka na Stenku ({ph})
    Was für eine Nacht. Nach "Deine Jugend" direkt noch zwei Bands via Projekt Hörsturz. Das hier war ein direkter Vorschlag. Russenrock!! :D
  • Golden Earring - Radar Love (Projekt Hörsturz)
    Und das hier hat usselsfunzel erwähnt in der Rezension zu meinem Vorschlag "Twilight Zone" von selbiger Band. Und wow. Dieser verdammte Song ist 27 Jahre alt, gespielt von einer Band, deren Mitglieder damals schon locker über 40 waren. Aber verdammt, die haben es drauf.


Musik-Neuentdeckungen 10/2011

Das Sommerloch ist endgültig vorbei - im Oktober war richtig viel los, was Musik angeht!

  • Röyksopp - Keyboard Milk ({ph})
    Endlich mal wieder ein Treffer im Projekt Hörsturz. Röyksopp machen ja generell viel leichte elektronische Kost, so die typische Musik, die man irgendwo hinterlegt - Diashows, Warteschleifen, sowas. Und ich höre sowas gerne beim Arbeiten im Hintergrund. Inspiriert ohne abzulenken.
  • Neon Trees - Animal (TEN SING)
    Im Oktober waren wieder Liedwahlen und einer der Vorschläge war Animal von den Neon Trees, das ich zwar vorher schonmal irgendwo gehört, aber mir nicht gemerkt hatte. Dabei ist es doch so toll! Absoluter Volltreffer in meinen Musikgeschmack.
  • Coldplay - Every Teardrop is a Waterfall (1LIVE)
    Nicht mehr ganz neu, aber jetzt ist auch das Album raus. Sieht so aus, als könnten Coldplay das Niveau des Voralbums halten. hahahah
  • Nickelback - Bottoms Up
    Nickelback... die hab ich als Kind mal immer wieder gehört, als "How you remind me" gerade aktuell war. Jahre später habe ich angefangen Schlagzeug zu spielen und genau der Song war einer meiner ersten, die ich gelernt habe. Und jetzt erscheint bald das neue Album und "Bottoms Up" klingt, genau wie die zweite Single "When We are together" schon sehr vielversprechend.
  • Silbermond - Passend gemacht
    Beim Kramen in meiner Musikbibliothek tauchte plötzlich dieser Song auf. Wie lange hatte ich den nicht gehört! Eine wunderbare Kombi aus Optimismus und Rock.
  • The Ting Tings - Hang it up (Ting Tings Blog)
    Neuer Track von den Ting Tings, die inzwischen ihr zweites Album fertig gestellt haben. Klingt nach ihnen und doch ganz anders als bisher. Es gibt sogar ein Gitarrensolo und Jules singt einen Part alleine - und er hat kräftig an seiner Stimme gearbeitet. Ich will endlich wissen wann das neue Album rauskommt!!
  • Queen - Somebody to love (TS)
    Einer unserer Westbundseminarsongs. Ausgestattet mit einer genialen Band, klasse Solisten und einem unglaublich geilen Chorsatz hatten wir alle Gänsehaut, schon vor dem Showabend.
  • My Chemical Romance - Sing (TS)
    Und ein weiterer Song vom Seminar, der ebenfalls sehr viel Spaß gemacht hat. Nicht so bombastisch wie Queen, dafür aber auch unabhängig vom Seminar echt gut.