Das Blogger-Alphabet hat die zweite Runde gerade abgeschlossen, noch hinke ich etwas hinterher, aber das ist schnell aufgeholt. Zum Thema Bloggertreffen habe ich spontan keine eigene Inspiration, daher werde ich einfach mal die Fragen durchgehen, die Anne mitgeliefert hat.

Auf welchen Bloggertreffen warst du schon und zu welchen würdest du gerne gehen?

Ich war bisher nur auf einem einzigen Bloggertreffen, nämlich dem #BTK12 im Jugendpark in Köln. Das war ganz witzig, entgegen meiner Aussage in dem verlinkten Artikel bin ich aber im Folgejahr nicht wieder hingefahren, denn seit da ist das BTK kostenpflichtig und etwas später bin ich dann auch weg gezogen. Ich würde gerne mal hier in Sachsen zu einem Bloggertreffen gehen, um regionale Kontakte zu knüpfen. Insgesamt bin ich aber nicht sonderlich scharf auf solche Treffen, da ich nicht mehr so sehr in der Blogosphäre stecke wie damals und mehr vor mich hin blogge.

Welche Blogger kennst du persönlich? Wen würdest du gern kennenlernen?

Das heißt natürlich nicht, dass mir die Leute egal sind. Ich lese ja durchaus etliche Blogs (müsste auch meine Blogroll mal wieder aktualisieren...) und bei einigen interessieren mich auch die Leute dahinter. Die Sumi von chaosmacherin.de habe ich erst kürzlich mal wieder getroffen, die Ulli von purplemint.de hingegen schon länger nicht. Ich weiß gar nicht, ob Hannah @aHeadwork noch bloggt, die wollte ich aber auch immer mal treffen. Und auch ein paar andere Menschen, die es allerdings möglicherweise seltsam fänden, wenn ich sie jetzt hier einfach nenne, weil bisher quasi kein Kontakt besteht.

Was gehört für dich zu einem Bloggertreffen dazu?

Hmm. Ich finde, solche Treffen sollten auf einer recht persönlichen Ebene stattfinden, das ganze Networking-Gedöns kann man auch online stattfinden lassen. Dafür halte ich eine eher geringe Teilnehmerzahl für sinnvoll. Entsprechend fällt mir nicht viel ein, was man brauchen würde, eine nette Location, die entweder drinnen ist oder wetterfest, ausreichend Zeit, eine vernünftige Organisation. In größerem Rahmen mit gemieteter Location, Sponsoring, Verlosung und größererer Teilnehmerzahl wie beim BTK ist natürlich auch der Organisationsaufwand größer, aber das ist mir gar nicht wichtig.

Würdest du für ein Bloggertreffen bzw. eine Konferenz Geld für Tickets ausgeben oder eher nicht?

Daraus ergibt sich auch die einfache Antwort auf diese Frage: Nope.

Wie weit würdest du für ein Bloggertreffen fahren?

Und daraus wiederum auch diese: So weit, wie ich ohne oder mit geringem finanziellem Aufwand komme. In Sachsen erreiche ich alle Orte kostenlos, Sumi habe ich in Köln getroffen, als ich gerade in Aachen war, das war auch okay. Ich reise gerne und nehme auf Reisen auch gerne Treffen mit verschiedenen Menschen mit, Bloggertreffen sind für mich aber in erster Linie dafür da, neue Menschen kennen zu lernen, und das möchte ich sowieso bevorzugt dort, wo ich lebe.