Jetzt bin ich doch arg verwirrt. Vertrauen in die Deutsche Post bzw. DHL habe ich ja schon eine ganze Weile nicht mehr. Schon vor meinem Umzug sind Sendungen verloren gegangen oder wurden aus mysteriösen Gründen nicht zugestellt und landeten im Nachforschungszentrum. Hier in dem Haus, in dem ich jetzt wohne, werden Sendungen, die mit der Post zugestellt werden, ohnehin wild im Hausflur verteilt. Mal steht was im Erdgeschoss, mal steht was auf ner Treppe, mal wurde die Sendung wieder mitgenommen und ein Zettel in den Hausflur geworfen, vorzugsweise ohne Hinweis auf die Art der Sendung oder den Verbleib (Filiale - welche? oder Packstation).

Die Story von heute ist noch etwas besser. Ich hatte bei Amazon bestellt und wusste nicht, dass die Ware aus England kommt. Macht aber nix, denn normalerweise geht das ziemlich flott, ich habe schon oft bewusst in England bestellt bzw. auf Amazon Deutschland bei Händlern mit Sitz auf der Insel. Nach zwei Wochen war aber immer noch nichts gekommen und ich mutmaßte schon, dass es an der Packstation lag, und schrieb dem Verkäufer. Der schickte dann etwas später nochmal eine Sendung los, diesmal an meine Hausadresse.

Das erste Paket wurde vor drei Wochen losgeschickt, das zweite vor einer. Heute erhielt ich eine SMS von der Packstation, dass eine Sendung für mich da sei, und ich überlegte, ob es wohl das bestellte Buch sei oder doch noch die Sendung aus England. Auf dem Weg sah ich schon das Päckchen in meinem Briefkasten, die Sendung aus England war mit dem zweiten Versuch angekommen1, also müsste in der Packstation das Buch liegen. Dort angekommen die Überraschung: Die erste Sendung aus England!

Wie schafft es die Post / DHL bitte, zwei gleiche Sendungen, die mit einem Abstand von zwei Wochen verschickt werden, am selben Tag zuzustellen? Der wirtschaftliche Schaden hält sich stark in Grenzen, aber dennoch, ich find's merkwürdig... was passiert da im Hintergrund? Oo

---

1 Falls sich jemand wundert: Ich konnte an der Form der Verpackung klar erkennen was es ist.